Allianz-Aktie - WKN 840400: Allianz praktisch unverändert

Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Versicherungskonzerns Allianz . Zuletzt notiert der Wert mit 160,60 Euro.

FrankfurtGering nach oben geht es mit dem Kurs der Allianz. Aktuell gewinnt der Wert des Versicherungskonzerns 20 Cent (0,12 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 160,40 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Allianz-Aktie mit 160,60 Euro gehandelt.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Allianz SE von 163 auf 165 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Wahrscheinliche Aktienrückkäufe und die Zyklizität sollten die Papiere der Versicherer Allianz und Munich Re kurzfristig noch etwas antreiben, schrieb Analyst Ed Houghton in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Für das vierte Quartal dürften sie starke Gewinne ausweisen.

Der Wert gehört im Dax mit 0,12 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.576 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Daher entwickelt sich die Allianz-Aktie unwesentlich besser als der Index.

Mit einem Preis von 161,00 Euro ist der Anteilschein am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 162,00 Euro.

Die Allianz-Aktie liegt mit -0,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 160,10 Euro beträgt. Es war am 3. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 118,35 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 195,10 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 135,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie beträgt 402,68 Euro und war am 4. April 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 31. März 2003 liegt bei 40,27 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.01.2017 JPMorgan belässt Allianz auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz SE auf "Neutral" belassen. Der nun abgeschlossene Verkauf des koreanischen Lebensversicherungsgeschäfts an Anbang sollte sich positiv auf die Solvabilität des Münchener Dax-Konzerns auswirken, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Mittwoch./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%