Allianz-Aktie - WKN 840400
Allianz praktisch unverändert

Der Anteilschein des Versicherers Allianz zeigte wenig Änderung. Der Wert notierte beim Handelsende mit 194,10 Euro.

FrankfurtMinimal aufwärts ging es mit dem Kurs der Allianz-Aktie. Bis zum Ende des Parketthandels gewann der Anteilschein des Versicherungskonzerns 60 Cent (0,31 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 193,50 Euro des Vortages. Zuletzt wird die Allianz-Aktie mit 194,10 Euro gehandelt.

Die Baader Bank hat Allianz SE von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 186 auf 196 Euro angehoben. Die gute Marktstellung des Versicherers, die Gewinnentwicklung und die Dividendenperspektiven seien am Markt nun angemessen berücksichtigt, schrieb Analyst Daniel Bischof in einer Studie vom Montagabend.

Der Anteilschein gehörte im Dax mit 0,31 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Papier lag am Ende des Handelstages auf Rang 15 im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.972 Punkten (plus 0,18 Prozent). Daher entwickelte sich die Allianz-Aktie unbedeutend stärker als der Index, der sich um 23 Punkte und 0,18 Prozent verbesserte.

Am Mittwoch den 11.10.2017 war die Allianz-Aktie zum Preis von 193,95 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 194,25 Euro.

Die Allianz-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 0,3 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 194,70 Euro beträgt. Es war am 6. Oktober 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 13. Oktober 2016 und beträgt 134,60 Euro.

Auf 111,25 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 115,2 Millionen Euro gehandelt. Am 4. April 2000 wurde mit 402,68 Euro das Allzeit-Hoch der Allianz-Aktie erreicht. Mit 40,27 Euro wurde das Allzeit-Tief am 31. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

09.10.2017 JPMorgan belässt Allianz SE auf 'Overweight' - Ziel 228 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Aktie von Allianz SE auf "Overweight" mit einem Kursziel von 228 Euro belassen. Der laut einem Medienbericht geplante Verkauf der Beteiligung an einem Gemeinschaftsunternehmen in Indien wäre angesichts der aktuell dort hohen Branchenbewertungen sehr positiv, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Montag./gl/ajx Datum der Analyse: 09.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%