BASF-Aktie - WKN BASF11
BASF fällt mit 0,8 Prozent gering

Mit einem Minus von 0,8 Prozent gehört der Anteilschein des Chemiekonzerns BASF heute zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert aktuell mit 77,70 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Chemiekonzerns BASF gehört mit einer negativen Entwicklung von unbedeutenden 0,8 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 78,33 Euro hat sie sich um 63 Cent unwesentlich auf 77,70 Euro unwesentlich verschlechtert.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für BASF von 64 auf 70 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underperform" belassen. Angesichts der aktuellen Angebots- und Nachfragesituation sowie steigender Kosten rechne er im europäischen Chemiesektor weiterhin mit einem verhaltenen Jahresverlauf, schrieb Analyst Chris Counihan in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Bei BASF nahm er kleinere Anpassungen an seinem Modell wegen des verkauften Polyolefinkatalysatoren-Geschäfts vor. Außerdem passte er die Bewertung an das aktuelle Marktumfeld an.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,8 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier liegt auf Platz zwölf im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 10.405 Punkten (minus 1,12 Prozent). Daher entwickelt sich die BASF-Aktie stärker als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Chemiekonzerns zum Preis von 77,51 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 77,88 Euro.

Die BASF-Aktie liegt mit 2,9 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 79,99 Euro beträgt. Es war am 12. Oktober 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 56,01 Euro.

Auf 144,51 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 236,8 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der BASF-Aktie beträgt 97,22 Euro und war am 10. April 2015 erreicht worden. Mit 14,13 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.10.2016 S&P Global belässt BASF auf 'Sell' - Ziel 65 Euro
Das Analysehaus S&P Global hat die Einstufung für BASF nach der Veröffentlichung von Eckdaten für das dritte Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Analyst Jit Hoong Chan bezeichnete die operativen Kennziffern in einer Studie vom Mittwoch als erwartungsgemäß. Der Rückgang habe insbesondere am Verkauf der Gashandels- und Gasspeichergeschäfte an Gazprom gelegen. Angesichts der Eckdaten und der bestätigten Jahresziele sehe er bei der Aktie vorerst weiterhin kaum positive Kurstreiber./tih/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%