BASF-Aktie - WKN BASF11
BASF legt deutliche 3,5 Prozent zu

Mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent gehört die Aktie des Chemiekonzerns BASF heute zu den Performance-Besten des Tages. Zuletzt notiert der Wert mit 69,86 Euro.

FrankfurtDie Aktie des Chemiekonzerns BASF, die beim letzten Börsenschluss mit 67,51 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,48 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 69,86 Euro eine positive Entwicklung.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für BASF nach der angekündigten Übernahme von Chemetall auf "Neutral" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Die profitable Tochter des US-Konzerns Albemarle passe gut zum Beschichtungsgeschäft des deutschen Chemiekonzerns, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer Studie vom Montag. Den Umsatz und das operative Ergebnis (Ebitda) der Ludwigshafener werde die Transaktion jedoch lediglich um 1 beziehungsweise 2 Prozent steigern.

Der Wert gehört im Dax mit 3,48 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 15 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 9.966 Punkten (plus 3,47 Prozent). Damit entwickelt sich die BASF-Aktie unwesentlich besser als der Index.

Mit einem Preis von 69,17 Euro ist der Anteilschein am Montag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 70,23 Euro.

Die BASF-Aktie liegt mit 18,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 85,97 Euro beträgt. Es war am 23. Juni 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Februar 2016 und beträgt 56,01 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 155,72 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 205,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. April 2015 wurde mit 97,22 Euro das Allzeit-Hoch der BASF-Aktie erreicht. Mit 14,13 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.06.2016 DZ Bank setzt BASF auf Empfehlungsliste - 'Kaufen'
Die DZ Bank hat die Aktien von BASF auf ihre "Equity Long Ideas"-Empfehlungsliste gesetzt und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Papiere des Chemiekonzerns hätten sich zuletzt unterdurchschnittlich entwickelt, schrieb Analyst Peter Spengler in einer Studie vom Freitag. Er sieht aktuell eine gute Einstiegsgelegenheit. Die Ziele für das laufende Jahr basierten noch auf einem wesentlich niedrigeren Brent-Ölpreis von 40 US-Dollar je Barrel, was deutlichen Spielraum nach oben bedeute./ag/zb

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%