BASF-Aktie - WKN BASF11
BASF praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Chemiekonzerns BASF . Der Wert notiert zuletzt mit 80,99 Euro.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von BASF. Bisher fällt die Aktie des Chemiekonzerns unwesentlich auf den aktuellen Stand von 80,99 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,43 Prozent unbedeutend verschlechtert.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für BASF auf "Underperform" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Die europäische Automobilindustrie als Abnehmer chemischer Produkte habe den Absatz jüngst gesteigert, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Freitag. Belastend für die Ludwigshafener sei aber die exzessiv hohen Kapazitäten im Bereich Pflanzenschutz in Brasilien.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 0,43 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 26 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.377 Punkten (unverändert 0,03 Prozent). Damit entwickelt sich die BASF-Aktie schlechter als der Index.

Am Freitag ist die BASF-Aktie zum Preis von 81,20 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 81,40 Euro.

Die BASF-Aktie liegt mit 14,1 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,32 Euro beträgt. Es war am 5. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. Juli 2016 und beträgt 65,70 Euro.

Auf 78,12 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 121,2 Millionen Euro gehandelt. Am 10. April 2015 wurde mit 97,22 Euro das Allzeit-Hoch der BASF-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. März 2003 liegt bei 14,13 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.07.2017 Jefferies senkt Ziel für BASF auf 93 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für BASF vor Zahlen für das zweite Quartal von 95 auf 93 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Resultate sollten durchwachsen, aber unspektakulär ausfallen, und den Ausblick werde der Chemiekonzern wohl im Wesentlichen bestätigen, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer Studie vom Mittwoch./gl/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%