BASF-Aktie - WKN BASF11
BASF verzeichnet mit 0,7 Prozent geringe Verluste

Der Anteilschein des Chemiekonzerns BASF gehört heute mit einem Minus von 0,7 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Aktuell notiert der Anteilschein mit 89,34 Euro.

FrankfurtGering nach unten geht es mit dem Wert der BASF. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Chemiekonzerns 64 Cent (0,71 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 89,98 Euro des Vortages. Zuletzt wird der BASF-Anteilschein mit 89,34 Euro gehandelt.

Die Baader Bank hat die Einstufung für BASF nach einer Telefonkonferenz anlässlich der Erstquartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Der Chemiekonzern habe sich nicht allzu optimistisch mit Blick auf das zweite Halbjahr äußern wollen, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Freitag. Dabei könnten die Produktionsstörungen vom zweiten Quartal an nachlassen.

Die Aktie gehört im Dax mit 0,71 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 22 im unteren Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.452 Punkten (unverändert 0,07 Prozent). Daher entwickelt sich die BASF-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 89,61 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 90,22 Euro.

Die BASF-Aktie liegt mit 5,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 94,32 Euro beträgt. Es war am 5. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 63,00 Euro.

Auf 125,29 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 230,5 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der BASF-Aktie beträgt 97,22 Euro und war am 10. April 2015 erreicht worden. Mit 14,13 Euro wurde das Allzeit-Tief am 12. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.04.2017 Commerzbank belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 90,10 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für BASF nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 90,10 Euro belassen. Dank eines guten Kerngeschäfts habe der Chemiekonzern beim operativen Ergebnis (Ebit) besser als erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Insgesamt sei BASF gut in das neue Jahr gestartet. Allerdings hätten die Ludwigshafener ihre Jahresprognose unverändert gelassen, was das erfreuliche Quartalsergebnis etwas trüben könnte./la/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%