Bayer-Aktie - WKN BAY001 Bayer fällt mit 0,7 Prozent gering

Mit einem Rückgang von 0,7 Prozent gehörte die Aktie des Chemieunternehmens Bayer zu den Verlierern des Tages. Bei Börsenschluss wurde der Wert mit 104,70 Euro notiert.
Update: 12.01.2018 - 17:45 Uhr
Bayer

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern des Bayer-Anteilscheins. Bis zum Handelsschluss fiel die Aktie des Chemiekonzerns geringfügig auf den Stand von 104,70 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,74 Prozent gering verschlechtert.

Das Analysehaus Independent Research hat die Einstufung für Bayer auf "Halten" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Die Finanzierung der geplanten Monsanto-Übernahme verlaufe mit Blick auf die bisherigen Anteilsreduzierungen an der ehemaligen Tochter Covestro nach einer ersten Einschätzung planmäßig, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der laut Kreisen nun angestrebte Verkauf diverser US-Aktivitäten deute darauf hin, dass Bayer unbedingt einen erfolgreichen Abschluss der Monsanto-Transaktion erzwingen will.

Das Wertpapier gehörte im Dax mit 0,74 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert lag bei Ende des Parketthandels auf Position 24 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 13.231 Punkten (plus 0,22 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index, der sich um 29 Punkte und 0,22 Prozent verbesserte.

Am Freitag den 12.01.2018 war die Bayer-Aktie zum Preis von 105,68 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 106,44 Euro.

Die Bayer-Aktie lag bei Ende des Parketthandels mit 15,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 17. Januar 2017 und beträgt 99,62 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 178,17 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 198,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 lag bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.01.2018 Citigroup belässt Bayer auf 'Buy'
Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" belassen. Analyst Peter Verdult sieht den weiteren Anteilsabbau an Covestro als Signal, dass die Wahrscheinlichkeit von grünem Licht für die Fusion mit Monsanto durch europäische und us-amerikanische Wettbewerbshüter gestiegen ist. Die Kapitalerhöhung werde nun eher 9 Milliarden Euro schwer, schrieb er in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./ag/zb Datum der Analyse: 11.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Bayer-Aktie - WKN BAY001 - Bayer fällt mit 0,7 Prozent gering

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%