Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer fällt mit 1 Prozent gering

Mit einem Minus von 1 Prozent gehört der Wert des Pharmaunternehmens Bayer heute zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein notiert aktuell mit 107,40 Euro.

FrankfurtUnmerklich abwärts geht es mit dem Wert der Bayer. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Chemiekonzerns 1,05 Euro (0,97 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 108,45 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Bayer-Anteilschein mit 107,40 Euro gehandelt.

Die Deutsche Bank hat Bayer nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 124 Euro belassen. Das Management habe eine ehrliche Einschätzung über das herausfordernd gewesene zweite Quartal gegeben, schrieb Analyst Tim Race in einer Studie vom Freitag. Alles in allem habe der Agrar- und Pharmakonzern einen vorsichtigen, aber optimistischen Ausblick auf das restliche Jahr gegeben.

Im Dax gehört die Aktie mit 0,97 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Platz 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.150 Punkten (minus 0,51 Prozent). Damit entwickelt sich die Bayer-Aktie schlechter als der Index.

Am Freitag ist die Aktie des Chemiekonzerns zum Preis von 107,20 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 107,70 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 13,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Dezember 2016 und beträgt 86,03 Euro.

Auf 199,74 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 364,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.07.2017 Commerzbank belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 126 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Bayer nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 126 Euro belassen. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) sei etwas besser als von ihm und vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Donnerstag. Der neue Ausblick des Pharma- und Chemiekonzerns habe seine Schätzung genau getroffen./edh/la Datum der Analyse: 27.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%