Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer gewinnt 1,2 Prozent

Der Anteilschein des Chemiekonzerns Bayer gehört heute mit einem Zuwachs von 1,2 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 91,91 Euro.

FrankfurtAufwärts geht es heute mit dem Wert von Bayer. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Chemieunternehmens 1,10 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 90,81 Euro und macht damit deutliche 1,21 Prozent gut. Zuletzt wurde die Bayer-Aktie mit 91,91 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Bayer nach der Begebung einer Pflichtwandelanleihe zur Teilfinanzierung der Monsanto-Übernahme von 99 auf 98 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Durch die für den Pharma- und Chemiekonzern ungünstigen Konditionen sei der erste Schritt teuer gewesen, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Donnerstag. Ob die Akquisition des US-Konzern letztlich vollzogen werde, sei nach wie vor ungewiss.

Die Aktie gehört im Dax mit 1,21 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier liegt auf Rang drei in der Spitzengruppe des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.684 Punkten (plus 0,19 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 91,00 Euro ist der Wert am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 92,00 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 27,8 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 127,25 Euro beträgt. Es war am 30. November 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Auf 237,17 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 734,4 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.11.2016 Warburg Research belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 118 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Bayer nach Begebung einer Wandelanleihe auf "Buy" mit einem Kursziel von 118 Euro belassen. Mit dem Schritt beginne der Chemie- und Pharmakonzern die Refinanzierung des Monsanto-Kaufs, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Mittwoch. Die Maßnahme erhöhe die Flexibilität mit Blick auf einen möglichen Verkauf von Unternehmensteilen oder den Bedarf neuer Schulden. Huwald zeigte sich aber überrascht davon, dass Bayer die Refinanzierung mit einer Kapitalmaßnahme beginne. Er werde nun eine höhere Zinsbelastung und die Auswirkungen des Wandlungsprozesses in seine Schätzungen einbeziehen./tih/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%