Bayer-Aktie - WKN BAY001 Bayer gewinnt mit 0,6 Prozent geringfügig

Die Aktie des Chemiekonzerns Bayer gehörte mit einer positiven Entwicklung von 0,6 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Bei Handelsschluss notierte der Wert mit 104,06 Euro.
Update: 19.01.2018 - 17:45 Uhr
Bayer

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Bayer. Bei Börsenschluss behauptete sich die Aktie des Pharmaunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Die Aktie erreichte den Stand von 104,06 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um geringe 0,56 Prozent verbessern.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Bayer vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Mit neuem Gegenwind sei nicht zu rechnen, schrieb Analyst Tim Race in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Fokus liege weiterhin auf der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto.

Im Dax gehörte die Aktie mit 0,56 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein lag beim Handelsende auf Platz 22 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 13.432 Punkten (plus 1,14 Prozent). Daher entwickelte sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index, der sich um 151 Punkte und 1,14 Prozent verbesserte.

Mit einem Preis von 103,60 Euro war die Aktie am Freitag den 19.01.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 104,64 Euro.

Die Bayer-Aktie lag beim Handelsende mit 16,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 23. Januar 2017 und beträgt 100,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 230,27 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 170,8 Millionen Euro gehandelt. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.01.2018 Citigroup belässt Bayer auf 'Buy'
Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Bayer vor Zahlen auf "Buy" belassen. Anlässlich der geplanten Monsanto-Übernahme dürften die Ergebnisse für 2017 in den Hintergrund treten, schrieb Analyst Peter Verdult in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten sollte im vierten Quartal erneut schwach verlaufen sein, während die Tiermedizinsparte solide abgeschnitten haben dürfte. In der Agrochemie seien die Pflanzenschutz-Aktivitäten wohl hinter dem Saaatgut-Geschäft zurückgeblieben./bek/edh Datum der Analyse: 17.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Bayer-Aktie - WKN BAY001 - Bayer gewinnt mit 0,6 Prozent geringfügig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%