Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer legt 0,8 Prozent zu

Mit einer Steigerung von 0,8 Prozent gehört das Wertpapier des Pharmaunternehmens Bayer heute zu den Hoffnungsträgern des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 113,50 Euro.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von Bayer. Bisher behauptet sich der Wert des Chemieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 113,50 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um kaum spürbare 0,75 Prozent verbessern.

Der Wert gehört im Dax mit 0,75 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position 19 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.632 Punkten (plus 0,83 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie unbedeutend schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 113,10 Euro ist der Anteilschein am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 113,95 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 0,5 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 114,10 Euro beträgt. Es war am 28. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 147,98 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 180,5 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.05.2017 NordLB hebt Ziel für Bayer auf 112 Euro - 'Halten'
Die NordLB hat das Kursziel für Bayer nach Zahlen zum ersten Quartal und erhöhtem Ausblick von 108 auf 112 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern befinde sich weiter auf Erfolgskurs und habe vor allem dank der sehr guten Entwicklung im Pharmageschäft und bei der Tochter Covestro die Markterwartungen übertroffen, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Dienstag. Die Leverkusener hätten sich somit eine ausgezeichnete Ausgangslage verschafft, um die nicht leichte Milliarden-Übernahme von Monsanto zu stemmen und plangemäß bis zum Jahresende abzuschließen./la/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%