Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer mit guten Kursgewinnen

Der Wert des Chemieunternehmens Bayer gehört heute mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 89,86 Euro.

FrankfurtDer Anteilschein des Chemieunternehmens Bayer gehört mit einem Anstieg von 0,84 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 89,11 Euro kann sie sich unmerklich um 75 Cent auf 89,86 Euro verbessern.

Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Bayer auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 103 Euro belassen. Die enttäuschenden Zahlen des von den Deutschen umworbenen US-Saatgutkonzerns Monsanto lieferten kein gutes Argument für die Forderung nach einem noch höheren Angebot, schrieb Analyst Volker Braun in einer Studie vom Donnerstag. Möglicherweise könnten nun die Monsanto-Aktionäre auch die jüngste Bayer-Offerte zunehmend attraktiv finden. Eine schnelle Reaktion von Bayer ist aus Sicht des Experten überflüssig.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,84 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position elf im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.677 Punkten (plus 0,68 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie wenig stärker als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Pharmaunternehmens zum Preis von 88,65 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 90,02 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 34,9 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 138,00 Euro beträgt. Es war am 16. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Auf 118,50 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 200,2 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 liegt bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.06.2016 JPMorgan belässt Bayer auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Bayer nach Studiendaten zum Leberkrebsmittel Stivarga auf "Neutral" belassen. Die positiven Daten der abschließenden klinischen Studie (Phase III) hätten seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Richard Vosser in einer Studie vom Mittwoch. Er rechne weiterhin mit einem zusätzlichen Umsatz für den Chemie- und Pharmakonzern von 500 Millionen Euro durch Stivarga./ck/zb

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%