Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer mit wenig Bewegung

Die Aktie des Chemiekonzerns Bayer zeigt wenig Änderung. Die Aktie notiert zuletzt mit 85,24 Euro.

FrankfurtMinimal abwärts geht es mit dem Wert der Bayer. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Pharmaunternehmens 41 Cent (0,48 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 85,65 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Bayer-Anteilschein mit 85,24 Euro gehandelt.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Bayer nach einem Übernahmeangebot für den US-Saatguthersteller Monsanto von 139 auf 123,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Wechsel in Verschiebung in Richtung Agrarchemie des Chemie- und Pharmakonzerns habe ihn überrascht, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Freitag. Durch diesen Schritt habe sich das Risikoprofil unabhängig vom endgültigen Angebot verändert.

Der Anteilschein gehört im Dax mit 0,48 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 22 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 10.274 Punkten (unverändert 0,01 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 85,65 Euro ist die Aktie am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 85,93 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 38,2 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 138,00 Euro beträgt. Es war am 16. Juli 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 231,64 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 310,1 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.05.2016 Warburg Research senkt Ziel für Bayer auf 123,50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Bayer nach einem Übernahmeangebot für den US-Saatguthersteller Monsanto von 139 auf 123,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Wechsel in Verschiebung in Richtung Agrarchemie des Chemie- und Pharmakonzerns habe ihn überrascht, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Freitag. Durch diesen Schritt habe sich das Risikoprofil unabhängig vom endgültigen Angebot verändert./mzs/zb

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%