Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Chemiekonzerns Bayer . Aktuell wird die Aktie mit 109,05 Euro gehandelt.

FrankfurtOhne Impulse bleibt bisher der Wert der Bayer-Aktie. Gegenwärtig kann sich der Wert des Chemieunternehmens im Vergleich zum Schlusswert von 109,00 Euro des Vortages gerade behaupten.

Die Commerzbank hat Bayer angesichts eines Studienerfolgs mit dem Mittel Xarelto auf "Buy" mit einem Kursziel von 124 Euro belassen. Wie von ihm bereits erwartet, seien die Details der Compass-Studie zu dem Blutgerinnungshemmer stark, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Montag. Für das neue Anwendungsgebiet bei Arterienkrankheiten (PAD und CAD) gehe er bislang von einem zusätzlichen Umsatzpotenzial von bis zu 500 Millionen Euro aus, was sich als zu konservativ erweisen könnte.

Im Dax gehört die Aktie zu den unveränderten Werten des Tages. Der Anteilschein liegt auf Platz 9 im oberen Drittel der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.137 Punkten (minus 0,25 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie besser als der Index.

Am Montag ist die Aktie des Chemiekonzerns zum Preis von 108,05 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 109,80 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 12,0 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 123,90 Euro beträgt. Es war am 19. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Dezember 2016 und beträgt 86,03 Euro.

Auf 128,33 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 91,0 Millionen Euro gehandelt. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.08.2017 UBS belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 125 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Angesichts der geplanten Monsanto-Übernahme, die das Gewicht bei Bayer stärker auf das Agrargeschäft legt, untersuchte Analyst Michael Leuchten in einer Studie vom Donnerstag den derzeitigen Standpunkt im Zyklus dieser Branche. Sein Fazit: Er rechnet mit einem bedeutsamen Wachstum, das im Aktienkurs des Chemie- und Pharmakonzerns noch nicht eingepreist ist./tih/gl Datum der Analyse: 24.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%