Bayer-Aktie - WKN BAY001: Bayer nahezu konstant

Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer nahezu konstant

Der Wert des Chemiekonzerns Bayer zeigt wenig Änderung. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 106,05 Euro.

FrankfurtMinimal nach unten geht es mit dem Wert der Bayer. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Chemiekonzerns 40 Cent (0,38 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 106,45 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Bayer-Anteilschein mit 106,05 Euro gehandelt.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer von 110 auf 118 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. In diesem Jahr stehe oder falle die Monsanto-Übernahme und zudem sei von Interesse, wann die Covestro-Beteiligung von immer noch 64 Prozent reduziert werde, schrieb Analyst Alistair Campbell in einer Studie vom Freitag. In seinem Bewertungsmodell habe er nun außerdem die erfolgreich begebene vier Milliarden Euro schwere Wandelanleihe eingearbeitet, zugleich aber auch seinen Bewertungszeitraum für die Aktie des Pharma- und Chemieunternehmens um 12 Monate weiter in die Zukunft verschoben.

Der Wert gehört im Dax mit 0,38 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Rang 19 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.810 Punkten (minus 0,33 Prozent). Damit entwickelt sich die Bayer-Aktie wenig schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 106,40 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 106,50 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 5,3 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 112,00 Euro beträgt. Es war am 26. April 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Auf 131,97 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 256,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 liegt bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.01.2017 Bernstein belässt Bayer auf 'Outperform' - Ziel 120 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Bayer auf "Outperform" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Seine Kontakte in der Branche gingen einhellig davon aus, dass der Pharma- und Pflanzenschutzkonzern nach der geplanten Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto erheblich von dessen starker Position bei Soja-Saatgut profitieren werde, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Donnerstag. Zudem sehe er nach der bisherigen 50-prozentigen nun eine 75-prozentige Erfolgswahrscheinlichkeit für die Übernahme./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%