Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer praktisch unverändert

Ohne große Bewegung zeigt sich heute der Anteilschein des Pharmaunternehmens Bayer . Aktuell notiert der Wert mit 104,25 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Bayer haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Chemieunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index minimal nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 104,25 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,24 Prozent verschlechtert.

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Bayer vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 103 Euro belassen. Sie rechne bei dem Agrarchemie- und Pharmakonzern mit einem Umsatz von 13 Milliarden Euro sowie einem Kerngewinn je Aktie (EPS) von 2,48 Euro, schrieb Analystin Luisa Hector in einer Studie vom Donnerstag. Wegen höherer Erwartungen an die Kunststofftochter Covestro liege sie damit über dem Konsens.

Im Dax gehört der Wert mit 0,24 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 18 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.028 Punkten (unverändert 0,1 Prozent). Daher entwickelt sich die Bayer-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 104,05 Euro ist der Wert am Donnerstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 104,85 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 6,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 112,00 Euro beträgt. Es war am 26. April 2016 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Mai 2016 und beträgt 83,45 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 109,03 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 106,3 Millionen Euro gehandelt. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Mit 9,18 Euro wurde das Allzeit-Tief am 17. März 2003 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.04.2017 JPMorgan belässt Bayer auf 'Overweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Bayer vor Zahlen zum ersten Quartal auf "Overweight" belassen. Er rechne bei dem Chemie- und Pharmakonzern mit einem starken Jahresauftakt, schrieb Analyst Richard Vosser in einer Studie vom Mittwoch. Dies dürfte aber in weiten Teilen der starken Entwicklung bei der Kunststofftochter Covestro zu verdanken sein. Dennoch sollten sich die Resultate positiv auf den Aktienkurs auswirken./tih/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%