Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer praktisch unverändert

Der Wert des Chemiekonzerns Bayer zeigt wenig Änderung. Der Wert notiert aktuell mit 118,90 Euro.

FrankfurtDie Anteilseigner von Bayer haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Chemieunternehmens den Stand von 118,90 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,13 Prozent.

Die Baader Bank hat das Kursziel für Bayer von 87 auf 120 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die europäischen Chemieunternehmen hätten trotz insgesamt starker Erstquartalszahlen bislang kaum ihre Jahresziele erhöht, betonte Analyst Markus Mayer in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Für das laufende zweite Jahresviertel erwartet der Experte eine immer noch ordentliche Profitabilität im Sektor, geht aber von einer schwächeren Nachfragedynamik aus.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,13 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Rang 24 im unteren Drittel des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.806 Punkten (plus 0,73 Prozent). Damit entwickelt sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 118,50 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 119,85 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 2,5 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 122,00 Euro beträgt. Es war am 2. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 85,00 Euro.

Auf 108,40 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 137,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie beträgt 146,45 Euro und war am 13. April 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 liegt bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.06.2017 Independent Research hebt Ziel für Bayer auf 123 Euro - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Bayer nach der reduzierten Covestro-Beteiligung von 120 auf 123 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der erneut gesenkte Anteil an der Kunststoff-Tochter habe angesichts der vom Pharma- und Chemiekonzern geplanten Monsanto-Übernahme nicht überrascht, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer Studie vom Mittwoch./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%