Bayer-Aktie - WKN BAY001
Bayer verzeichnet mit 2,1 Prozent deutliche Verluste

Die Aktie des Pharmaunternehmens Bayer gehört heute mit einem Rückgang von 2,1 Prozent zu den Verlierern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 119,10 Euro.

FrankfurtDie Aktionäre von Bayer haben keinen Grund zur Freude. Bislang gibt die Aktie des Chemieunternehmens klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 119,10 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,06 Prozent verschlechtert.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer nach einer Branchenkonferenz zur Zukunft der Agrarchemiebranche nach den einigen Milliardenfusionen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 128 Euro belassen. Die Papiere der Leverkusener zählt Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Dienstag zu seinen Favoriten. Nach dem Zusammenschluss mit Monsanto verfüge man über ein breites Wachstumsportfolio an Produkten für den Agrar- und Gesundheitsbereich. Die Kapitalerhöhung zur Finanzierung dürfte zudem geringer ausfallen als viele derzeit erwarten.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 2,06 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position 30 am Ende des Index. Der Dax liegt derzeit bei 12.686 Punkten (minus 1,06 Prozent). Damit entwickelt sich die Bayer-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 121,00 Euro ist der Anteilschein am Dienstag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 121,45 Euro.

Die Bayer-Aktie liegt mit 2,4 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 122,00 Euro beträgt. Es war am 2. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 24. Juni 2016 und beträgt 85,00 Euro.

Auf 170,22 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. April 2015 wurde mit 146,45 Euro das Allzeit-Hoch der Bayer-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 17. März 2003 liegt bei 9,18 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

22.05.2017 Bernstein belässt Bayer auf 'Outperform' - Ziel 128 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer mit Blick auf die jüngste Entwicklung der Chemikalienpreise in der Branche auf "Outperform" mit einem Kursziel von 128 Euro belassen. Die Rohstoffkosten nagten allmählich an den Bruttomargen der Konzerne, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Sektorstudie vom Montag./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%