Beiersdorf-Aktie - WKN 520000
Beiersdorf mit Kursgewinnen von 1,3 Prozent

Mit einer Steigerung von 1,3 Prozent gehörte das Wertpapier des Pharmaunternehmens Beiersdorf zu den Gewinnern des Tages. Bei Ende des Parketthandels notierte der Anteilschein mit 93,89 Euro.

FrankfurtBergauf geht es mit dem Beiersdorf-Papier. Bis zum Handelsschluss gewann der Wert des Pharmaunternehmens 1,16 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 92,73 Euro und macht damit deutliche 1,25 Prozent gut. Zuletzt wurde die Beiersdorf-Aktie mit 93,89 Euro gehandelt.

Die Aktie gehörte im Dax mit 1,25 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein lag beim Handelsende auf Position eins an der Spitze des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.998 Punkten (plus 0,12 Prozent). Daher entwickelte sich die Beiersdorf-Aktie besser als der Index, der sich um 0,12 Prozent und 15 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 92,70 Euro war der Anteilschein am Freitag den 13.10.2017 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 93,97 Euro.

Die Beiersdorf-Aktie lag beim Handelsende mit 4,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 98,49 Euro beträgt. Es war am 20. Juni 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Dezember 2016 und beträgt 75,11 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 26,84 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 16,9 Millionen Euro gehandelt worden. Am 20. Juni 2017 wurde mit 98,49 Euro das Allzeit-Hoch der Beiersdorf-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 12. Dezember 1997 lag bei 12,10 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.10.2017 Morgan Stanley belässt Beiersdorf auf 'Overweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Beiersdorf vor den Quartalszahlen der europäischen Lebensmittel- und Konsumgüterhersteller auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Analyst Richard Taylor rechnet laut einer Studie vom Mittwoch mit einem insgesamt schwachen Abschneiden der Branche. Dank der Schwellenländer-Märkte und schwächerer Vergleichswerte dürfte sich das bereinigte Wachstum fortan aber wieder beschleunigen. Unter den von ihm beobachteten Werten dürfte Beiersdorf im dritten Quartal am stärksten zugelegt haben./ajx/bek Datum der Analyse: 11.10.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%