BMW-Aktie - WKN 519000
BMW fällt mit 1,2 Prozent gering

Der Wert des Automobilproduzenten BMW gehört heute mit einem Rückgang von 1,2 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notiert zuletzt mit 83,86 Euro.

FrankfurtAbwärts geht es heute mit dem Wert von BMW. Bis zur Stunde verliert der Wert des Automobilproduzenten deutliche 1,01 Euro und notiert mit 1,19 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 84,87 Euro. Zuletzt wird die BMW-Aktie mit 83,86 Euro gehandelt.

Die Deutsche Bank hat BMW mit Blick auf drohende Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge in europäischen Städten auf "Buy" belassen. Die Entwicklung komme nicht überraschend und steigere die Risiken für den Wert dieser Fahrzeuge sowie für nötige Rückstellungen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Branchenstudie vom Dienstag. BMW und Daimler hätten einen relativ hohen Diesel-Anteil in Europa und wären deshalb stärker davon betroffen als Konkurrent Volkswagen. Für beide Premium-Hersteller seien die Auswirkungen aber beherrschbar, auch wenn die Profitabilität leiden sollte.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 1,19 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Schein liegt auf Platz 27 in der Schlussgruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.280 Punkten (plus 0,18 Prozent). Daher entwickelt sich die BMW-Aktie schlechter als der Index.

Am Dienstag ist die Aktie des Automobilherstellers zum Preis von 84,76 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 84,80 Euro.

Die BMW-Aktie liegt mit 8,6 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 91,76 Euro beträgt. Es war am 3. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 63,38 Euro.

Auf 133,27 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 99,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie beträgt 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 liegt bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.03.2017 Kepler Cheuvreux belässt BMW auf 'Reduce' - Ziel 79 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für BMW auf "Reduce" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Der langfristige Wechsel hin zur Elektromobilität erhöhe die Unsicherheit und die Gewinnrisiken für die Unternehmen aus der Automobilbranche, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Donnerstag. Dabei seien Zulieferer höheren Risiken ausgesetzt als Automobilhersteller. Die Münchener könnten derweil nach Milliardeninvestitionen in die Elektromobilität ihre Führungsrolle auf diesem Gebiet verlieren, falls sie nicht auf Kosten des Gewinnwachstums ihre Investitionen noch weiter erhöhten./la/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%