BMW-Aktie - WKN 519000 BMW gewinnt mit 0,6 Prozent geringfügig

Mit einem Plus von 0,6 Prozent gehörte das Wertpapier des Automobilherstellers BMW zu den Performance-Besten des Tages. Bei Börsenschluss notierte der Wert mit 92,91 Euro.
Update: 18.01.2018 - 17:45 Uhr
BMW

FrankfurtDie Aktie des Automobilproduzenten BMW zeigte bei Handelsschluss mit einem Plus von geringfügigen 0,61 Prozent und einem Kurswert von 92,91 Euro eine positive Entwicklung im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 92,35 Euro.

Die Aktie gehörte im Dax mit 0,61 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein lag beim Handelsende auf Rang zehn im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 13.266 Punkten (plus 0,62 Prozent). Daher entwickelte sich die BMW-Aktie unbedeutend schlechter als der Index, der sich um 0,62 Prozent und 82 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 92,72 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 18.01.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 93,77 Euro.

Die BMW-Aktie lag beim Handelsende mit 0,7 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 93,58 Euro beträgt. Es war am 17. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. Juli 2017 und beträgt 77,07 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 129,68 Millionen Euro. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 149,8 Millionen Euro gehandelt. Am 17. März 2015 wurde mit 123,75 Euro das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie erreicht. Mit 16,00 Euro wurde das Allzeit-Tief am 28. Oktober 2008 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

16.01.2018 Credit Suisse belässt BMW auf 'Outperform' - Ziel 126 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für BMW in einem weltweiten Branchenausblick auf 2018 auf "Outperform" mit einem Kursziel von 126 Euro belassen. BMW sei unter den europäischen Herstellern ein Top-Pick wegen der starken Stellung in der Oberklasse in China, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Für die Aktie sprächen zudem der Produktzyklus der Münchener. Zudem sei die Stimmung der Anleger mit Blick auf BMW vergleichsweise schlecht. Der Experte hält das für nicht gerechtfertigt./bek/mis Datum der Analyse: 15.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: BMW-Aktie - WKN 519000 - BMW gewinnt mit 0,6 Prozent geringfügig

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%