BMW-Aktie - WKN 519000
BMW legt 0,8 Prozent zu

Der Anteilschein des Automobilproduzenten BMW gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 0,8 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Zuletzt notiert der Anteilschein mit 89,80 Euro.

FrankfurtDer Anteilschein des Automobilproduzenten BMW gehört mit einem Anstieg von 0,84 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 89,05 Euro kann sie sich unbedeutend um 75 Cent auf 89,80 Euro verbessern.

Im Dax gehört der Wert mit 0,84 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Anteilschein liegt auf Rang 16 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 11.377 Punkten (plus 1,17 Prozent). Damit entwickelt sich die BMW-Aktie schlechter als der Index.

Am Donnerstag ist die Aktie des Automobilproduzenten zum Preis von 89,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 89,96 Euro.

Die BMW-Aktie liegt mit 9,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 99,49 Euro beträgt. Es war am 17. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 63,38 Euro.

Auf 150,73 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 133,9 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie beträgt 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 liegt bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

14.12.2016 Deutsche Bank hebt BMW auf 'Buy' und Ziel auf 110 Euro
Die Deutsche Bank hat BMW von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 90 auf 110 Euro angehoben. Der Autobauer zeichne sich trotz eines schwächelnden US-Geschäft durch eine stabile Profitabilität aus, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Mittwoch. Zudem sei BMW einer der weltweit am besten geführten Fahrzeughersteller und sehe bei der Erwirtschaftung liquider Mittel weit besser aus als der Konkurrent Daimler. Zudem zeichne sich ab 2018 ein überragender Modellzyklus ab. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2017 und 2018 um 21 beziehungsweise 33 Prozent. Zudem /edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%