BMW-Aktie - WKN 519000
BMW mit guten Kursgewinnen

Der Wert des Automobilproduzenten BMW gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 1,9 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Der Anteilschein notiert zuletzt mit 88,98 Euro.

FrankfurtUm 1,9 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von BMW. Aktuell gewinnt der Wert des Automobilherstellers klare 1,68 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 87,30 Euro. Zuletzt wird das BMW-Papier mit 88,98 Euro gehandelt.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für BMW nach Zahlen zum ersten Quartal von 82 auf 84 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Autobauer habe solide Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Freitag. Der Aktienkurs spiegele diese Entwicklung aber bereits wider. Der Experte erhöhte seine Schätzungen.

Das Wertpapier gehört im Dax mit 1,92 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt auf Position drei in der Spitzengruppe der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 12.711 Punkten (plus 0,5 Prozent). Daher entwickelt sich die BMW-Aktie stärker als der Index.

Mit einem Preis von 87,50 Euro ist der Wert am Freitag in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 89,02 Euro.

Die BMW-Aktie liegt mit 3,0 Prozent geringfügig unter dem 52-Wochen-Hoch, das 91,76 Euro beträgt. Es war am 3. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 63,38 Euro.

Auf 165,95 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 150,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 123,75 Euro das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie erreicht. Mit 16,00 Euro wurde das Allzeit-Tief am 28. Oktober 2008 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.05.2017 Goldman belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 82 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für BMW vor den endgültigen Zahlen zum ersten Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Der Fokus liege auf der Nettoliquidität und der Gewinnqualität des Autobauers, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Donnerstag./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%