BMW-Aktie - WKN 519000
BMW mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Automobilproduzenten BMW . Die Aktie notiert zuletzt mit 73,09 Euro.

FrankfurtLeichte Enttäuschung bei den Anlegern von BMW. Bisher fällt die Aktie des Automobilproduzenten geringfügig auf den aktuellen Stand von 73,09 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,3 Prozent unmerklich verschlechtert.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für BMW vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die Autobauer sollten für das abgelaufene Quartal solide Wachstumsahlen vorlegen, schrieb Analyst Gaetan Toulemonde in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Dem stehe jedoch nach dem Brexit-Votum ein unsicherer Ausblick gegenüber, weshalb das Ergebniswachstum im zweiten Halbjahr gedämpfter sei dürfte. Für den Münchener Hersteller BMW sollte das abgelaufene Jahresviertel in Ordnung gewesen sein, allerdings dürfte sich der Produkt-Mix in Richtung Einstiegsmodelle verschlechtert haben.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 0,3 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Platz 18 im Mittelfeld der Performance-Rangliste. Der Dax liegt derzeit bei 9.955 Punkten (unverändert 0,09 Prozent). Damit entwickelt sich die BMW-Aktie schwächer als der Index.

Am Mittwoch ist die BMW-Aktie zum Preis von 73,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 75,22 Euro.

Die BMW-Aktie liegt mit 30,3 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 104,85 Euro beträgt. Es war am 1. Dezember 2015 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 63,38 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 151,41 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 157,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. März 2015 wurde mit 123,75 Euro das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 28. Oktober 2008 liegt bei 16,00 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

12.07.2016 HSBC senkt Ziel für BMW auf 69 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für BMW von 83 auf 69 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Durch das Brexit-Votum verschlechterten sich die ohnehin bereits schwachen Umsatzaussichten des Münchener Autobauers weiter, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Studie vom Dienstag. Er rechnet mit einem Umsatzrückgang in den kommenden zwei Jahren. Nach dem bereits seit Jahresbeginn recht starken Kursverfall behalte er aber sein neutrales Votum bei./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%