BMW-Aktie - WKN 519000
BMW mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigt sich heute die Aktie des Automobilherstellers BMW . Der Anteilschein notiert aktuell mit 84,51 Euro.

FrankfurtKeine große Freude bei den Anlegern von BMW. Bisher behauptet sich der Wert des Automobilproduzenten im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 84,51 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um unbedeutende 0,4 Prozent verbessern.

Die Schweizer Großbank UBS hat BMW auf "Neutral" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Die vom neuen US-Präsidenten Donald Trump angestrebten Einfuhrzölle könnten die Kosten für jedes importierte Fahrzeug im Schnitt um acht Prozent steigen lassen und den heimischen Herstellern General Motors (GM), Ford und Chrysler einen Vorteil verschaffen, schrieb Analyst Colin Langan in einer Studie vom Mittwoch. BMW exportiere zwar dank seines US-Werks in Spartanburg mehr Fahrzeuge aus den USA, als es dort importiere, sollte unter dem Strich aber dennoch unter der Steuer leiden.

Im Dax gehört der Wert mit 0,4 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Die Aktie liegt auf Position 20 im Mittelfeld des Index. Der Dax liegt derzeit bei 11.648 Punkten (plus 0,98 Prozent). Daher entwickelt sich die BMW-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 84,83 Euro ist die Aktie am Mittwoch in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 85,70 Euro.

Die BMW-Aktie liegt mit 7,9 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 91,76 Euro beträgt. Es war am 3. Januar 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Juli 2016 und beträgt 63,38 Euro.

Auf 91,15 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 108,7 Millionen Euro gehandelt. Das Allzeit-Hoch der BMW-Aktie beträgt 123,75 Euro und war am 17. März 2015 erreicht worden. Mit 16,00 Euro wurde das Allzeit-Tief am 28. Oktober 2008 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.01.2017 HSBC hebt Ziel für BMW auf 75 Euro - 'Reduce'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für BMW von 70 auf 75 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Reduce" belassen. Trotz der jüngsten Kursrally im Sektor sei das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht, schrieb Analyst Horst Schneider in einer Branchenstudie vom Dienstag. Der Experte überarbeitete seine Schätzungen, wobei er von einem anhaltend guten weltweiten Automarkt in der ersten Jahreshälfte 2017 ausgeht und von den Bilanzen der Unternehmen für 2016 keine negativen Überraschungen erwartet. Von der BMW-Aktie ist er hingegen wenig überzeugt. Grund hierfür sei vor allem seine um 10 Prozent unter der Markterwartung liegende Ergebnisschätzung (Ebit) für 2018./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%