Börsenbericht MDax: Eintrübung für den MDax - Salzgitter mit deutlichen Kursverlusten

Börsenbericht MDax
Eintrübung für den MDax - Salzgitter mit deutlichen Kursverlusten

Die Anteilseigner von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Dienstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen Kuka, Kion Group und LEG Immobilien.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 17.795 Punkten und hat damit 0,30 Prozent verloren. Insgesamt sind 42 Prozent der Werte im Plus und 58 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,55 Prozent als auch der TecDax mit 0,36 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina ProSiebenSat.1 Media mit 38,73 Millionen Euro Umsatz, Zalando mit 36,68 Millionen Euro und Ströer Media mit 30,48 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Kuka mit 3,09 Prozent, des Lagertechnik-Spezialisten Kion Group mit 2,33 Prozent und des Immobilienkonzerns LEG Immobilien mit 2,14 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Stahlkonzerns Salzgitter mit 6,63 Prozent, Deutsche Pfandbriefbank mit 4,80 Prozent und des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 4,28 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Automatisierungsanbieters Kuka, die beim letzten Börsenschluss mit 74,74 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,09 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 77,05 Euro eine positive Entwicklung.

Um 2,33 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Kion Group. Aktuell gewinnt der Wert des Lagertechnik-Spezialisten klare 95,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 40,84 Euro. Zuletzt wird Kion Group mit 41,79 Euro gehandelt.

Die Aktionäre von LEG Immobilien können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Wohnimmobilien-Konzerns den aktuellen Stand von 68,22 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,14 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Stahlkonzerns Salzgitter gehört mit einem Rückgang von 6,63 Prozent zu den sehr klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 18,33 Euro hat sie sich um 1,22 Euro auf 17,12 Euro verschlechtert. Die Commerzbank hat das Kursziel für Salzgitter AG von 21 auf 17 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Reduce" belassen. Die Fundamentaldaten für Stahl und Kupfer dürften die Gewinne des Stahlherstellers in diesem Jahr nach unten ziehen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Dienstag. Da er seine Gewinnschätzungen für den Kupferkonzern Aurubis bereits gesenkt habe und die negativen Nachrichten aus dem Sektor nicht abreißen dürften, habe er auch seine Schätzungen für Salzgitter für 2015 und 2016 reduziert. Salzgitter ist Großaktionär bei Aurubis.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Deutsche Pfandbriefbank. Bis zur Stunde verliert der Wert klare 40,10 Cent und notiert mit 4,80 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,35 Euro. Zuletzt wird Deutsche Pfandbriefbank mit 7,95 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Ströer Media. Aktuell fällt die Aktie des Außenwerbunganbieters auf den Stand von 45,28 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,28 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Ströer nach der Ankündigung von ProSiebenSat.1 über die Ausweitung des digitalen Außenwerbeangebots auf " Buy" mit einem Kursziel von 71 Euro belassen. Die Aussage beinhalte auch enorme Chancen für Ströer, weil das Interesse auf das Produktportfolio des Außenwerbespezialisten gelenkt werde, schrieb Analyst Sascha Berresch in einer Studie vom Dienstag. Der jüngste Ausverkauf der Aktie biete zudem eine gute Einstiegsgelegenheit.

Analysten-Report

09.02.2016 Commerzbank belässt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 57 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach der Ankündigung eines Gemeinschaftsunternehmens mit Cittadino auf " Buy" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen. Da der Einfluss gering ausfallen dürfte, habe sie ihre Gewinnschätzung (EPS) für den Medienkonzern nur leicht angehoben, schrieb Analystin Sonia Rabussier in einer Studie vom Dienstag. Doch ihr gefalle das Joint Venture wegen Synergien und der Expansion in den schnell wachsenden Markt für digitale Außenwerbung./mzs/tav

09.02.2016 Kepler Cheuvreux belässt Rhön-Klinikum auf 'Hold' - Ziel 24 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Rhön-Klinikum auf " Hold" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Rhön bleibe ein Sonderfall, schrieb Analyst Oliver Reinberg in einer Studie vom Dienstag. Für den Aktienkurs sei weniger die operative Entwicklung entscheidend als vielmehr die Übernahmefantasie im Zuge von Änderungen der Aktionärsstruktur./ajx/gl

09.02.2016 DZ Bank senkt fairen Wert für Wacker Chemie - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Wacker Chemie nach Zahlen von 61 auf 55 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Verkaufen" belassen. Die vorläufigen Zahlen des Chemiekonzerns für das vierte Quartal hätten beim bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) seine Schätzung verfehlt, schrieb Analyst Peter Spengler in einer Studie vom Dienstag. Weil der Geschäftsverlauf für 2016 unsicher sei, habe er seine Gewinnschätzungen gesenkt./mzs/gl

09.02.2016 Hauck & Aufhäuser hebt Gerresheimer auf 'Buy' - Ziel 64 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Gerresheimer vor Zahlen von " Hold" auf " Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 64 Euro belassen. Der Hersteller von Spezialverpackungen dürfte über ein solides viertes Quartal berichten, schrieb Analyst Torben Teichler in einer Studie vom Dienstag. Nach dem jüngsten Kursrückgang sei die Aktie attraktiv bewertet./mzs/ajx

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%