Börsenbericht MDax
Eintrübung für den MDax - Ströer Media fällt dramatisch ab

Die Aktionäre von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen Leoni, Covestro und Bilfinger.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 20.494 Punkten und hat damit 0,75 Prozent verloren. 32 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 68 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,76 Prozent als auch der TecDax mit 0,99 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 164,66 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 64,49 Millionen Euro und Hugo Boss mit 31,52 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Automobilzulieferers Leoni mit 1,27 Prozent, Covestro mit 1,26 Prozent und des Baudienstleisters Bilfinger mit 1,15 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 19,03 Prozent, des Modeunternehmens Hugo Boss mit 4,14 Prozent und des Immobilienunternehmens Deutsche Wohnen mit 3,37 Prozent Rückgang.

Tops

Der Wert des Automobilzulieferers Leoni gehört heute mit einem Zuwachs von 1,27 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 30,25 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um minimale 38,50 Cent auf 30,63 Euro verbessern. Die Baader Bank hat Leoni von " Sell" auf " Hold" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 32 Euro angehoben. Der Autozulieferer sei auf dem Weg zu gewinnorientiertem Wachstum, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer Studie vom Donnerstag.

Nach oben geht es heute gleichfalls mit dem Wert von Covestro. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 43,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,54 Euro und macht damit geringfügige 1,26 Prozent gut. Zuletzt wurde Covestro mit 34,98 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Bilfinger. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index auch unwesentlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Bau- und Industriedienstleisters den aktuellen Stand von 38,74 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,15 Prozent verbessern.

Flops

Bergab um 19,03 Prozent geht es mit dem Kurs von Ströer Media. Aktuell verliert der Wert des Werbe- und Internetunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 53,60 Euro aus dem Handel gegangen ist, 10,20 Euro (19,03 Prozent). Zuletzt wird Ströer Media mit 43,40 Euro notiert.

Die Aktie des Modekonzerns Hugo Boss gehört mit einer negativen Entwicklung von 4,14 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 60,86 Euro hat sie sich um 2,52 Euro auf 58,34 Euro verschlechtert. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Hugo Boss vor Zahlen auf " Sell" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Er rechne bei dem Modekonzern mit einem währungsbereinigten Umsatzrückgang im ersten Quartal um 2 Prozent, schrieb Analyst Thierry Cota in einer Studie vom Donnerstag.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Deutsche Wohnen. Bis zur Stunde verliert der Wert des Immobilienunternehmens deutliche 92,00 Cent und notiert mit 3,37 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,31 Euro. Zuletzt wird Deutsche Wohnen mit 26,39 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.04.2016 Commerzbank belässt Steinhoff auf 'Hold' - Ziel 5,80 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Steinhoff nach einer erhöhten Übernahmeofferte für den Elektronikhändler Darty auf " Hold" mit einem Kursziel von 5,80 Euro belassen. Weil auch die französische Handelskette Fnac ihr Angebot für Darty aufgestockt habe, sei Steinhoff noch nicht am Ziel, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Donnerstag. Das Risiko, zuviel für Darty zu bezahlen, nehme zu./ajx/edh

21.04.2016 Commerzbank belässt Aurubis auf 'Hold' - Ziel 43 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Aurubis vor Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Nach zwei schwächeren Quartalen dürfte der Kupferkonzern nun wieder einen Vorsteuergewinn auf eher " normalem" Niveau ausweisen, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Donnerstag./ajx/edh

21.04.2016 Baader Bank hebt Leoni auf 'Hold' und Ziel auf 32 Euro
Die Baader Bank hat Leoni von " Sell" auf " Hold" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 32 Euro angehoben. Der Autozulieferer sei auf dem Weg zu gewinnorientiertem Wachstum, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer Studie vom Donnerstag./tav/mis

21.04.2016 Equinet belässt Leoni auf 'Neutral' - Ziel 25 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Leoni vor Zahlen auf " Neutral" mit einem Kursziel von 25 Euro belassen. Das erste Quartal könnte die Probleme des Autozulieferers nochmal verstärkt zum Ausdruck bringen, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Donnerstag. Es dürfte - wie üblich - das schwächste des Jahres sein./ajx/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%