Börsenbericht MDax
Gute Laune bei MDax-Anlegern - Salzgitter mit deutlichen Kursgewinnen

Klare Zuwächse registrieren die Aktionäre im MDax nach Handelsschluss des Mittwochs. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Salzgitter, Wacker Chemie und LANXESS.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 18.964 Punkten und damit 2,89 Prozent im Plus. Auch ein Anteilschein unter den Flops zeigt bis jetzt eine positive Entwicklung. Sowohl der SDax mit 2,67 Prozent als auch der TecDax mit 2,67 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 38,64 Millionen Euro Umsatz, Osram Licht mit 25,28 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 20,85 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Stahlunternehmens Salzgitter mit 7,77 Prozent, des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 7,18 Prozent und des Chemieunternehmens LANXESS mit 6,49 Prozent Anstieg. Nur die Werte des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 1,40 Prozent und des Automobilzulieferers Hella mit 0,08 Prozent notieren bei den Flops Verluste, während die Aktie des Immobilienkonzerns LEG Immobilien mit 0,21 Prozent als einziger Wert gewinnt.

Tops

Freude bei den Anlegern von Salzgitter. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index hervorragend zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Stahlproduzenten den aktuellen Stand von 21,22 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 7,77 Prozent verbessern. Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Salzgitter AG von 38 auf 31 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Carsten Riek kürzte in einer Studie vom Mittwoch wegen niedrigerer Annahmen für Stahlpreise seine Gewinnerwartungen für europäische Stahlunternehmen. Die Branche sei aktuell aber attraktiv bewertet und so günstig wie zuletzt im Jahr 2000.

Bergauf geht es heute gleichfalls mit dem Wert von Wacker Chemie. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Chemiekonzerns 4,41 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 61,40 Euro und macht damit beträchtliche 7,18 Prozent gut. Zuletzt wurde Wacker Chemie mit 65,81 Euro gehandelt. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Wacker Chemie nach einem Analystenwechsel von 104 auf 68 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Hold" belassen. Vor allem an der Entwicklung des schwachen Polysilizium-Geschäfts und der Tochter Siltronic dürfte sich der weitere Kursverlauf der Aktie entscheiden, schrieb der neu zuständige Analyst Jörg-Andre Finke in einer Studie vom Mittwoch nach einem Analystentag. Der Ausblick für den Waferhersteller Siltronic für das erste Halbjahr sei allerdings schwach.

Der Anteilschein des Chemieunternehmens LANXESS gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 6,49 Prozent auch zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 34,74 Euro kann sich das Papier des Chemiekonzerns um deutlich spürbare 2,26 Euro auf 37,00 Euro verbessern.

Flops

Die Aktionäre von Südzucker können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Lebensmittelkonzerns minimal nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 12,72 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,40 Prozent verschlechtert.

Weder nach unten noch nach oben geht es für der Anteilschein der Hella. Im Vergleich zum Vortag von 35,63 Euro bewegt sich der Wert des Autolampenherstellers nicht.

Die Aktie des Immobilienunternehmens LEG Immobilien gehört mit einem Anstieg von 0,21 Prozent gleichfalls zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 73,00 Euro kann sie sich minimal um 15,00 Cent auf 73,15 Euro verbessern. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für LEG Immobilien auf " Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Analyst Markus Scheufler verwies auf die rekordtiefen Finanzierungskosten für deutsche Immobilienunternehmen. Allerdings stünden derzeit keine großen Immobilienportfolios zum Kauf, schrieb er in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

Analysten-Report

17.02.2016 Kepler Cheuvreux belässt Norma Group auf 'Buy' - Ziel 60 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Norma Group nach Eckdaten zum Schlussquartal 2015 auf " Buy" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Der Autozulieferer habe die Konsensschätzungen getroffen und werde wie erwartet erst bei Vorlage der vollständigen Zahlen am 23. März einen Ausblick auf 2016 geben, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Mittwoch./gl/mis

17.02.2016 HSBC senkt Ziel für Wacker Chemie auf 68 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Wacker Chemie nach einem Analystenwechsel von 104 auf 68 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Hold" belassen. Vor allem an der Entwicklung des schwachen Polysilizium-Geschäfts und der Tochter Siltronic dürfte sich der weitere Kursverlauf der Aktie entscheiden, schrieb der neu zuständige Analyst Jörg-Andre Finke in einer Studie vom Mittwoch nach einem Analystentag. Der Ausblick für den Waferhersteller Siltronic für das erste Halbjahr sei allerdings schwach./tav/das

17.02.2016 UBS belässt ProSiebenSat.1 auf 'Sell' - Ziel 40 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 auf " Sell" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Auch wenn die Aktie des Fernsehsenders gute Aufstiegschancen in den Dax habe, ändere sich an seiner negativen fundamentalen Sicht nichts, schrieb Analyst Richard Eary in einer Studie vom Mittwoch. Investoren sollten jede Kursstärke dazu nutzen, die Positionen zu reduzieren./ajx/mis

17.02.2016 UBS senkt Ziel für Salzgitter auf 31 Euro - 'Buy'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Salzgitter AG von 38 auf 31 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Carsten Riek kürzte in einer Studie vom Mittwoch wegen niedrigerer Annahmen für Stahlpreise seine Gewinnerwartungen für europäische Stahlunternehmen. Die Branche sei aktuell aber attraktiv bewertet und so günstig wie zuletzt im Jahr 2000./tav/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%