Börsenbericht MDax
Kauflaune bei MDax-Anlegern deutlich positiv - Metro mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Börsenschluss registrieren die Anleger am Dienstag im MDax deutliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Metro, Deutsche Euroshop und Airbus Group.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 21.147 Punkten und damit 2,23 Prozent im Plus. Im Index kann bislang nur eine einzige Aktie keine Zuwächse verbuchen. Sowohl der SDax mit 1,68 Prozent als auch der TecDax mit 1,26 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 22,30 Millionen Euro Umsatz, ProSiebenSat.1 Media mit 18,72 Millionen Euro und Evonik Industries mit 18,39 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Handelskonzerns Metro mit 5,36 Prozent, des Einkaufscenter-Betreibers Deutsche Euroshop mit 4,20 Prozent und des Flugzeugherstellers Airbus Group mit 3,95 Prozent Zuwachs. Nur der Wert des Zuckerproduzenten Südzucker mit 1,61 Prozent verzeichnet bei den Schlusslichtern einen Rückgang, wohingegen die Anteilscheine DMG Mori Seiki mit 0,04 Prozent und Deutsche Pfandbriefbank mit 0,14 Prozent bereits leicht gewinnen.

Tops

Die Aktie des Groß- und Einzelhändlers Metro, die beim letzten Börsenschluss mit 27,45 Euro notierte, zeigt mit sehr deutlichen 5,36 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 28,92 Euro eine positive Entwicklung.

Um 4,20 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Deutsche Euroshop. Aktuell gewinnt der Wert des Einkaufscenter-Betreibers klare 1,62 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 38,43 Euro. Zuletzt wird Deutsche Euroshop mit 40,05 Euro gehandelt. Die Investmentbank Equinet hat Deutsche Euroshop nach gesenkten Jahreszielen von " Neutral" auf " Accumulate" hochgestuft und das Kursziel auf 42 Euro belassen. Das gekappte Gewinnziel (Ebit) für dieses Jahr und das Verringern aller Ziele für 2016 sei eine negative Überraschung, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Dienstag. Dies gelte insbesondere, da der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilien-Investor in der Vergangenheit seinen Ausblick immer übertroffen habe. Da die Gewinnwarnung aber aus seiner Sicht den Anlagehintergrund prinzipiell nicht abgeschwächt habe, hält der Analyst das aktuelle Kursniveau für einen attraktiven Einstiegspunkt in die Aktie.

Die Anteilseigner von Airbus Group können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Luftfahrtkonzerns den aktuellen Stand von 66,01 Euro und kann damit gleichfalls im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,95 Prozent zulegen. Die DZ Bank hat den fairen Aktienwert für Airbus von 65 auf 74 Euro angehoben und die Einstufung auf " Kaufen" belassen. Analyst Alexander Hauenstein sprach in einer Studie vom Dienstag von guten Nachrichten des Flugzeugbauers nach hohen Gewinnen im dritten Quartal. Solange die neuen Programme wie der A320neo anliefen, der Wechselkurs günstig notiere und es nicht zu größeren Projektverzögerungen oder ernsthaften Problemen komme, seien die Aussichten für 2017 günstig.

Flops

Die Aktie des Zuckerproduzenten Südzucker gehört mit einem Minus von 1,61 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 18,69 Euro hat sie sich um 30,00 Cent auf 18,39 Euro verschlechtert.

Im Vergleich zum Vortagswert von 37,58 Euro kann sich die Aktie der DMG Mori Seiki auch nicht verbessern.

Keine große Freude bei den Anlegern von Deutsche Pfandbriefbank. Bisher behauptet sich der Anteilschein im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Aktuell erreicht die Aktie den Stand von 11,04 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um kaum spürbare 0,14 Prozent verbessern.

Analysten-Report

17.11.2015 NordLB hebt Talanx auf 'Kaufen' - Ziel 31 Euro
Die NordLB hat Talanx aus Bewertungsgründen von " Halten" auf " Kaufen" hochgestuft und das Kursziel auf 31 Euro belassen. Die Zahlen für das dritte Quartal hätten im Rahmen seiner Erwartungen gelegen und der Versicherer sei auf einem guten Weg, die eigenen Jahresziele zu erreichen, schrieb Analyst Volker Sack in einer Studie vom Dienstag. Mit Blick auf die Dividende sei die Aktie weiterhin attraktiv./mzs/ck

17.11.2015 Morgan Stanley belässt RTL auf 'Equal-weight' - Ziel 83 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für RTL nach Zahlen zum dritten Quartal auf " Equal-weight" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen. Der Medienkonzern habe unerwartet starke Kennziffern präsentiert, schrieb Analyst Adrien de Saint Hilaire in einer Studie vom Dienstag. Nun spreche einiges für eine Erhöhung der regulären Dividende und eine erneute Sonderausschüttung./edh/tav

17.11.2015 Deutsche Bank hebt Ziel für Kuka auf 58 Euro - 'Sell'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Kuka nach Zahlen zum dritten Quartal und einem Analystenwechsel von 50 auf 58 Euro angehoben, aber die Einstufung auf " Sell" belassen. Der Industrieroboter-Hersteller habe solide Kennziffern ausgewiesen und verfüge über eine starke Stellung in der strukturell wachsenden Automationsbranche, schrieb Analystin Felicitas Bismarck in einer Studie vom Dienstag. Die Expertin überarbeitete die Schätzungen. Allerdings sei die Aktie auf dem gegenwärtigen Kursniveau mit dem 25-fachen des Jahresgewinns zu hoch bewertet./edh/tav

17.11.2015 JPMorgan hebt Hannover Rück auf 'Overweight' - Ziel auf 115 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat Hannover Rück von " Underweight" auf " Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 83,60 auf 115,00 Euro angehoben. Eine Reihe von Gründen rechtfertigten eine überdurchschnittliche Bewertung der Aktien des Rückversicherers, schrieb Analyst Edward Morris in einer Studie vom Dienstag. So sei die Kostenquote niedrig, was in Zeiten sinkender Margen in der Branche nun immer wichtiger werde. Zudem dürfte das Unternehmen in Zukunft bei der Kapitalausstattung zu den europaweit besten Konzernen zählen, ergänzte Morris mit Blick auf die Regulierungsrichtlinie Solvency II./la/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%