Börsenbericht MDax
Kaum Bewegung im MDax - Krones mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anleger von MDax-Werten verbuchen nach Börsenschluss des Mittwochs minimale Rückgänge. Die beste Performance erreichen Krones, Hugo Boss und Airbus Group.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 21.229 Punkten und hat damit 0,2 Prozent verloren. Insgesamt sind 36 Prozent der Werte im Plus und 64 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,25 Prozent als auch der TecDax mit 0,43 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Krones mit 44,68 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 29,25 Millionen Euro und K+S mit 27,64 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 11,80 Prozent, der Modefirma Hugo Boss mit 4,75 Prozent und des Flugzeugherstellers Airbus Group mit 3,94 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Verbindungstechnik-Produzenten Norma Group mit 6,75 Prozent, des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen mit 3,14 Prozent und des Vermieters LEG Immobilien mit 3,13 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Krones. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index überragend zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Abfüllanlagenherstellers den aktuellen Stand von 94,08 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 11,8 Prozent verbessern. Die Commerzbank hat die Einstufung für Krones nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 115 Euro belassen. Das starke Wachstum in Europa und Nordamerika habe im dritten Quartal für gute Auftragseingänge gesorgt, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Mittwoch. Die mittelfristigen Ziele des Getränkeabfüllanlagen-Herstellers ließen auf dessen hohe Wachstumsambitionen schließen.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Hugo Boss. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Modekonzerns 2,56 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 53,94 Euro und macht damit deutliche 4,75 Prozent gut. Zuletzt wurde Hugo Boss mit 56,50 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Hugo Boss nach einem Zeitungsinterview mit Vorstandschef Mark Langer auf "Buy" mit einem Kursziel von 67 Euro belassen. Das Interview habe seine positive Einschätzung für den Modekonzern bestätigt, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Mittwoch.

Der Wert des Luftfahrtkonzerns Airbus Group gehört heute mit einer Steigerung von 3,94 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 53,35 Euro kann sich das Papier des Luftfahrtkonzerns um klare 2,10 Euro auf 55,45 Euro verbessern. Die Commerzbank hat die Einstufung für Airbus nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Die Resultate für das dritte Quartal hätten die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Mittwoch. Da auch der Ausblick bestätigt worden sei, sprach er insgesamt von einem "neutralen" Zwischenbericht des Flugzeugbauers.

Flops

Die Aktionäre von Norma Group können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Verbindungsteilespezialisten sehr klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 41,82 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 6,75 Prozent verschlechtert. Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Norma Group von "Buy" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 50 auf 38 Euro gesenkt. Analyst Kai Müller begründete dies in einer Studie vom Mittwoch einerseits mit kurzfristigen Wachstumssorgen angesichts des schwachen Lkw-Marktes und mauer Nachfrage aus der Industrie. Der Experte sieht aber auch langfristige Risiken für den Verbindungstechnik-Spezialisten, dem die Produkte fehlten, um am Trend zur Elektromobilität teilzuhaben.

Nach unten um 3,14 Prozent geht es mit dem Kurs von Deutsche Wohnen. Aktuell verliert der Wert des Wohnungsunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 30,58 Euro aus dem Handel gegangen ist, 96 Cent (3,14 Prozent). Zuletzt wird Deutsche Wohnen mit 29,62 Euro notiert.

Die Aktie des Wohnungsunternehmens LEG Immobilien gehört mit einer negativen Entwicklung von 3,13 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 80,00 Euro hat sie sich um 2,50 Euro auf 77,50 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

26.10.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für Covestro auf 62 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Covestro nach Zahlen und erhöhter Unternehmensprognose von 55 auf 62 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Chemieunternehmen habe starke Kennziffern für das dritte Quartal vorgelegt, schrieb Analyst Tim Jones in einer Studie vom Mittwoch. Jones hob seine Gewinnschätzungen für 2017 bis 2020 deutlich an./ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.10.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für MTU Aero Engines auf 84 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für MTU nach Zahlen von 82 auf 84 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das dritte Quartal des Triebwerkherstellers sei besser verlaufen als gedacht, schrieb Analyst Benjamin Fidler in einer Studie vom Mittwoch. Gründe dafür seien das stärker als erwartet ausgefallene, organische Wachstum im Wartungs- und Instandhaltungsgeschäft sowie geringere Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Der Experte hob seine Prognosen an./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.10.2016 HSBC hebt Ziel für MTU Aero Engines auf 104 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für MTU nach Neunmonatszahlen von 98 auf 104 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Gewinnkennziffern des Triebwerkherstellers hätten erneut positiv überrascht, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Mittwoch. Grund dafür sei ein günstiger Produktmix gewesen. Schramm erhöhte seine Prognosen für die Jahre 2017 und 2018 moderat./la/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.10.2016 Merrill Lynch senkt Norma Group auf 'Underperform' - Ziel 38 Euro
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Norma Group von "Buy" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 50 auf 38 Euro gesenkt. Analyst Kai Müller begründete dies in einer Studie vom Mittwoch einerseits mit kurzfristigen Wachstumssorgen angesichts des schwachen Lkw-Marktes und mauer Nachfrage aus der Industrie. Der Experte sieht aber auch langfristige Risiken für den Verbindungstechnik-Spezialisten, dem die Produkte fehlten, um am Trend zur Elektromobilität teilzuhaben./ag/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%