Börsenbericht MDax
Kaum Bewegung im MDax - Wincor Nixdorf im Höhenflug

Nach Börsenschluss realisieren die Anteilseigner am Montag im MDax unwesentliche Rückgänge. Die beste Performance erreichen Wincor Nixdorf, Rheinmetall und Jungheinrich.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.267 Punkten und hat damit 0,14 Prozent nachgegeben. 44 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 56 Prozent eine negative Entwicklung. Während der TecDax ebenfalls mit 0,05 Prozent verliert, gewinnt der SDax 0,17 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Wincor Nixdorf mit 21,51 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 18,74 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 11,26 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Banken- und Einzelhandel-Zulieferers Wincor Nixdorf mit 5,91 Prozent, des Automobilzulieferers Rheinmetall mit 1,23 Prozent und des Nutzfahrzeugherstellers Jungheinrich mit 1,18 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Eintrittskartenvermarkters CTS Eventim mit 2,28 Prozent, des Stahlunternehmens Salzgitter mit 1,95 Prozent und des Flughafen-Konzerns Fraport mit 1,64 Prozent Verlust.

Tops

Die Anteilseigner von Wincor Nixdorf können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Banken- und Einzelhandel-Zulieferers den aktuellen Stand von 48,51 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,91 Prozent zulegen. Die Commerzbank hat die Einstufung für den Geld- und Kassenautomatenhersteller Wincor Nixdorf angesichts des Übernahmeangebots von Diebold auf " Hold" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Obwohl die Barkomponente der Offerte niedriger sei als erhofft, sollten Anleger ihre Aktien andienen, empfahl Analystin Yasmin Moschitz in einer Studie vom Montag. Sie sei nicht vollständig überzeugt vom entstehenden neuen Konzern, da die Restrukturierung Zeit benötige und ein Erfolg nicht garantiert sei.

Der Wert des Rüstungskonzern und Autozulieferers Rheinmetall gehört heute mit einem Zuwachs von 1,23 Prozent auch zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 58,40 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um minimale 72,00 Cent auf 59,12 Euro verbessern.

Nach oben geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Jungheinrich. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Lagertechnik-Herstellers 84,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 71,20 Euro und macht damit geringfügige 1,18 Prozent gut. Zuletzt wurde Jungheinrich mit 72,04 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von CTS Eventim. Bis zur Stunde verliert der Wert des Veranstaltungsanbieters klare 83,00 Cent und notiert mit 2,28 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,43 Euro. Zuletzt wird CTS Eventim mit 35,60 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Salzgitter. Aktuell fällt die Aktie des Stahlproduzenten auf den Stand von 24,41 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,95 Prozent verschlechtert. Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Salzgitter AG von 30 auf 25 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Equal Weight" belassen. Der anhaltende Verfall der Stahlpreise in Verbindung mit der schwächelnden Nachfrage aus China und weltweiten Überkapazitäten belasteten die europäischen Stahlkonzerne, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy in einer Branchenstudie vom Montag. Dies setze vor allem den Marktführer ArcelorMittal unter Druck. Thyssenkrupp und Salzgitter seien zwar auch nicht immun dagegen, aber doch etwas stärker dagegen gefeit.

Die Anleger von Fraport können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Flughafenbetreibers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 57,03 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,64 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

23.11.2015 Goldman belässt MTU auf 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für MTU vor einer Investorenveranstaltung auf " Neutral" belassen. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./tav/la

23.11.2015 Equinet belässt Wincor Nixdorf auf 'Accumulate' - Ziel 50 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Wincor Nixdorf angesichts des Übernahmeangebots von Diebold vorerst auf " Accumulate" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das von ihm bereits erwartete Kaufszenario werde nun konkret, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Montag. Dank der guten Kursentwicklung der Wincor-Aktie hätten Anleger sogar die Chance, mehr als die von ihm bereits zuvor einkalkulierten 52,50 Euro zu bekommen./tav/la

23.11.2015 NordLB belässt Norma Group auf 'Halten' - Ziel 47 Euro
Die NordLB hat die Einstufung für Norma Group nach Neunmonatszahlen auf " Halten" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Der Autozulieferer habe die Markterwartungen bei Umsatz und den Ergebniskenngrößen leicht verfehlt, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Montag. Die relativ schwache Marktposition in Asien sei nach wie vor eine größere Baustelle./edh/ck

23.11.2015 Goldman belässt Kuka auf 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Kuka vor einer Investorenveranstaltung auf " Neutral" belassen. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./tav/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%