Börsenbericht MDax
Leichter Aufwärtstrend beim MDax - Aurubis gewinnt deutlich

Die Anleger von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Montags minimale Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Aurubis, K+S und Salzgitter.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 25.035 Punkten und hat damit 0,35 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 54 Prozent der Werte im Plus und 46 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,33 Prozent als auch der TecDax mit 0,62 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Stada mit 62,16 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 56,27 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 30,47 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Kupferherstellers Aurubis mit 5,41 Prozent, des Auftausalzproduzenten K+S mit 4,83 Prozent und des Stahlproduzenten Salzgitter mit 3,49 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Verbindungstechnik-Produzenten Norma Group mit 1,41 Prozent, des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 1,20 Prozent und UNIPER mit 1,19 Prozent Verlust.

Tops

Um 5,41 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Aurubis. Aktuell gewinnt der Wert des Kuperproduzenten sehr deutliche 3,38 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 62,51 Euro. Zuletzt wird Aurubis mit 65,89 Euro gehandelt. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aurubis hach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Das Altmetall-Geschäft habe den Kupferkonzern im zweiten Geschäftsquartal besser abschneiden lassen als erwartet, schrieb Analyst Fawzi Hanano in einer Studie vom Montag. Die Prognose fürs Gesamtjahr sei bestätigt worden.

Die Anleger von K+S können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Auftausalzproduzenten den aktuellen Stand von 23,33 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,83 Prozent zulegen.

Die Aktie des Stahlunternehmens Salzgitter gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,49 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 31,92 Euro kann sich das Papier des Stahlproduzenten um klare 1,12 Euro auf 33,04 Euro verbessern. Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für Salzgitter AG nach endgültigen Zahlen zum ersten Quartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Dank der Zuwächse im Geschäft mit Flachstahl sowie Grobblech und Profilstahl habe der Vorsteuergewinn positiv überrascht, schrieb Analyst Ioannis Masvoulas in einer Studie vom Montag. Der Barmittelzufluss des Stahlherstellers hingegen habe etwas enttäuscht.

Flops

Die Anleger von Norma Group können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Verbindungstechnik-Herstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 49,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,41 Prozent verschlechtert. Die DZ Bank hat den fairen Wert für Norma Group nach Zahlen zum ersten Quartal von 52 auf 56 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Verbindungstechnikhersteller sei insgesamt gut in das neue Jahr gestartet, schrieb Analyst Thorsten Reigber in einer Studie vom Montag. Reigber rechnete weiterhin mit einer guten Autokonjunktur sowie einer leichten Entspannung des US-Marktes im Bereich Nutzfahrzeuge & Landwirtschaftsmaschinen. Der Experte erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktie.

Bergab um 1,20 Prozent geht es mit dem Kurs von Krones. Aktuell verliert der Wert des Abfüllanlagenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 112,20 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,35 Euro (1,2 Prozent). Zuletzt wird Krones mit 110,85 Euro notiert.

Die Aktie UNIPER gehört mit einem Minus von 1,19 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 16,43 Euro hat sie sich um 20 Cent auf 16,23 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

15.05.2017 Goldman senkt Brenntag auf 'Neutral' - Ziel 56 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Brenntag nach Zahlen und den jüngsten Kursgewinnen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel für die Aktien des Chemikalienhändlers wurde wegen leicht reduzierter Erwartungen für den operativen Gewinn von 57 auf 56 Euro gesenkt, schrieb Analystin Milou Beunk in einer Studie vom Montag. Wegen der Abstufung entfernte die Bank die Aktie auch von ihrer "Pan-Europe Buy List"./zb/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Berenberg belässt Aurubis auf 'Hold' - Ziel 62 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Aurubis hach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Das Altmetall-Geschäft habe den Kupferkonzern im zweiten Geschäftsquartal besser abschneiden lassen als erwartet, schrieb Analyst Fawzi Hanano in einer Studie vom Montag. Die Prognose fürs Gesamtjahr sei bestätigt worden./das/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Commerzbank hebt Ziel für Aareal Bank auf 42 Euro - 'Buy'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Aareal Bank von 40 auf 42 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die harte Kernkapitalquote (CET 1) - eine wichtige Kennziffer für die Widerstandsfähigkeit einer Bank in Krisenzeiten - sei im ersten Quartal besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie vom Montag. Die laufende Restrukturierung werde zudem die Kostenbasis verringern, weshalb er seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für das Jahr 2019 um 7 Cent auf 3,29 Euro angehoben habe. Für 2017 revidierte der Experte hingegen seine EPS-Prognose um 18 Cent und für 2018 um 10 Cent nach unten wegen zusätzlicher Umbaukosten./she/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Commerzbank belässt Aurubis auf 'Hold' - Ziel 49 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Aurubis nach Vorlage von Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 49 Euro belassen. Der Kupferhersteller habe unter anderem von guten Geschäften mit Altmetall profitieren können, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Montag. Dank des starken zweiten Geschäftsquartals sei Aurubis wieder auf Kurs, um im Gesamtjahr einen Vorsteuergewinn von 286 Millionen Euro zu erreichen. Nach Ablauf von sechs Monaten lag dieser bei 118 Millionen Euro./she/stb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%