Börsenbericht MDax Leichter Aufwärtstrend beim MDax - Steinhoff International brach ein

Am Ende des Handelstages verzeichnete der MDax-Index am Montag geringfügige Zuwächse. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Hugo Boss, Aurubis und Gerresheimer.
Update: 12.02.2018 - 17:45 Uhr
MDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtBei Börsenschluss schloss der MDax bei 25.254 Punkten und hatte damit 0,89 Prozent zugelegt. Insgesamt waren 82 Prozent der Werte im Plus und 18 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,53 Prozent als auch der TecDax mit 1,67 Prozent registrierten bei Handelsende ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Covestro mit 46,60 Millionen Euro Umsatz, Osram Licht mit 29,95 Millionen Euro und Wacker Chemie mit 27,22 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner des Modeunternehmens Hugo Boss mit 3,07 Prozent, des Kuperproduzenten Aurubis mit 2,82 Prozent und des Verpackungsspezialisten Gerresheimer mit 2,72 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien retailer Steinhoff International mit 5,00 Prozent, des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 2,78 Prozent und des Triebwerkproduzenten MTU Aero mit 1,83 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern des Hugo Boss-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert der Modefirma den Stand von 73,20 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 3,07 Prozent verbessern.

Die Aktie des Rohstoffkonzerns Aurubis, die beim letzten Börsenschluss mit 78,12 Euro notierte, zeigte mit 2,82 Prozent Plus und einem Kurswert von 80,32 Euro eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Aurubis vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Der Kupferkonzern dürfte über ein starkes erstes Geschäftsquartal berichten, schrieb Analyst Rochus Brauneiser in einer am Montag vorliegenden Studie.

Um 2,72 Prozent nach oben ging es bis zum Ende des Handelstages mit dem Gerresheimer-Kurs. Bei Handelsschluss gewann der Wert des Verpackungsspezialisten deutliche 1,75 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 64,40 Euro. Zuletzt wurde Gerresheimer mit 66,15 Euro gehandelt.

Flops

Abwärts ging es heute mit dem Steinhoff International-Kurs. Bis zum Börsenschluss verlor der Wert deutliche 2 Cent und registrierte mit 5 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 40 Cent. Zuletzt wurde Steinhoff International mit 38 Cent gehandelt.

Die Aktie des Zuckerproduzenten Südzucker gehörte mit einem Minus von 2,78 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 15,28 Euro hatte sie sich um 43 Cent auf 14,86 Euro verschlechtert.

Bergab um 1,83 Prozent ging es mit dem Kurs von MTU Aero-Aktien. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert des Triebwerkproduzenten, der am vorigen Börsentag mit 136,70 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,50 Euro (1,83 Prozent). Zuletzt wurde MTU Aero mit 134,20 Euro notiert. Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für MTU auf "Underweight" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Die neuen Probleme mit einem Triebwerkstyp für den Mittelstrecken-Airbus A320neo könnten die Auslieferung des Flugzeugs 2018 noch weiter verzögern, schrieb Analyst Andrew Humphrey in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Münchener Triebswerksbauer sei mit bis zu 18 Prozent am Bau der sogenannten Getriebefan-Triebwerke des US-Herstellers Pratt & Whitney beteiligt.

Analysten-Report

12.02.2018 HSBC belässt Ceconomy auf 'Buy' - Ziel 13 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Ceconomy nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Die verfehlten Erwartungen gingen auf die Margenproblematik zurück, nicht aber auf den Umsatz, schrieb Analystin Emmanuelle Vigneron in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Jahresziele habe der Elektronikhändler derweil bestätigt. Im europäischen Unterhaltungselektronik-Sektor ist Ceconomy ihr bevorzugter Wert./ajx/zb Datum der Analyse: 09.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.02.2018 DZ hebt Wacker Chemie auf 'Halten'
Die DZ Bank hat Wacker Chemie nach Zahlen von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und den fairen Wert von 146 auf 152 Euro angehoben. Die vorläufigen Resultate des Spezialchemiekonzerns im Schlussquartal 2017 hätten die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Montag vorliegenden Studie. Er passte seine Schätzungen für 2018 und die Folgejahre leicht nach oben an. Die zu erwartende gute Geschäftsentwicklung dürfte im ersten Halbjahr 2018 aber durch den starken Euro belastet werden./gl/zb Datum der Analyse: 12.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.02.2018 Kepler Cheuvreux belässt Aurubis auf 'Buy' - Ziel 90 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Aurubis vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Der Kupferkonzern dürfte über ein starkes erstes Geschäftsquartal berichten, schrieb Analyst Rochus Brauneiser in einer am Montag vorliegenden Studie./ajx/mis Datum der Analyse: 12.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.02.2018 Kepler Cheuvreux belässt Airbus auf 'Hold' - Ziel 90 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Airbus angesichts neuer Probleme beim Triebwerk für den A320neo auf "Hold" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Dadurch steige die Unsicherheit für das Auslieferungsziel für die A320-Flugzeuge in diesem Jahr, schrieb Analyst Christophe Menard in einer am Montag vorliegenden Studie./ajx/zb Datum der Analyse: 12.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%