Börsenbericht MDax
Leichter Aufwärtstrend beim MDax

Der MDax realisiert nach Börsenschluss des Freitags unwesentliche Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Bilfinger, Deutsche Wohnen und Kloeckner.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 20.207 Punkten und hat damit 0,49 Prozent gewonnen. 64 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 36 Prozent eine negative Entwicklung. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der SDax mit 0,15 Prozent und der TecDax mit 0,61 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Deutsche Wohnen mit 47,10 Millionen Euro Umsatz, LANXESS mit 31,85 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 28,56 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Baudienstleisters Bilfinger mit 4,20 Prozent, des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen mit 4,03 Prozent und des Stahlhändlers Kloeckner mit 3,03 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine Kuka mit 4,28 Prozent, des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 3,73 Prozent und des Medienunternehmens ProSiebenSat.1 Media mit 2,83 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Bilfinger. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index deutlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Bau- und Industriedienstleisters den aktuellen Stand von 38,93 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 4,20 Prozent verbessern.

Aufwärts geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Deutsche Wohnen. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Wohnungsunternehmens 95,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 23,55 Euro und macht damit klare 4,03 Prozent gut. Zuletzt wurde Deutsche Wohnen mit 24,50 Euro gehandelt.

Die Aktie des Stahlhändlers Kloeckner gehört heute mit einem Plus von 3,03 Prozent gleichermaßen zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 8,08 Euro kann sich das Papier des Stahlhändlers um deutliche 24,50 Cent auf 8,32 Euro verbessern. Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Klöckner & Co nach reduzierten Unternehmensprognosen von 8,80 auf 8,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Der Stahlhändler habe seine Ziele für das dritte Quartal stärker als befürchtet zurückgeschraubt, schrieb Analyst Nitesh Agarwal in einer Studie vom Freitag. Agarwal reduzierte seine Prognose für das operative Ergebnis (Ebitda) in diesem Jahr um rund 30 Prozent. Für die Jahre 2016 und 2017 senkte er seine Erwartungen um jeweils rund 5 Prozent. Auf dem aktuellen Niveau seien die Papiere fair bewertet.

Flops

Die Aktie des Automatisierungsanbieters Kuka gehört mit einer negativen Entwicklung von 4,28 Prozent zu den deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 67,60 Euro hat sie sich um 2,89 Euro auf 64,71 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Südzucker. Bis zur Stunde verliert der Wert des Zuckerproduzenten klare 58,50 Cent und notiert mit 3,73 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 15,70 Euro. Zuletzt wird Südzucker mit 15,12 Euro gehandelt. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Südzucker auf " Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Analyst Richard Withagen hob seine Gewinnschätzungen in einer Studie vom Freitag an. Der Experte begründet dies mit höheren Ethanolergebnissen und besseren Aussichten für den EU-Zuckermarkt.

Enttäuschung bei den Anlegern von ProSiebenSat.1 Media. Aktuell fällt die Aktie des TV-Konzerns auf den Stand von 44,99 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,83 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

09.10.2015 Commerzbank belässt Wincor Nixdorf auf 'Sell' - Ziel 30 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Wincor Nixdorf auf " Sell" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Sie sei etwas überrascht von der Übernahme der Aktivitäten des Bargeldtransportunternehmen Brink's in den Niederlanden, schrieb Analystin Yasmin Moschitz in einer Studie vom Freitag. Das widerspreche den jüngsten Ankündigungen des Managements und auch dem Restrukturierungsplan bei dem Geldautomaten- und Kassensystemhersteller./fat/zb

09.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Südzucker auf 'Sell' - Ziel 12 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Südzucker nach endgültigen Zahlen für das zweite Geschäftsquartal auf " Sell" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Der Zuckerkonzerns habe die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Freitag. Die mittelfristigen Perspektiven blieben aber unvorteilhaft./mis/zb

09.10.2015 JPMorgan belässt Gerresheimer auf 'Overweight' - Ziel 79,50 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Gerresheimer nach Zahlen auf " Overweight" mit einem Kursziel von 79,50 Euro belassen. Die Ergebnisse des dritten Quartals hätten kaum Impulse gegeben, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Freitag. Der frühe Abschluss der Centor-Übernahme dürfte die Markterwartungen an den Verpackungsspezialisten für 2015 etwas nach oben treiben. Ab 2016 sieht der Experte aber kaum Anpassungsbedarf. Die Gerresheimer-Aktie steht auch auf der " Analyst Focus List" von JPMorgan./ag/zb

09.10.2015 Credit Suisse hebt Ziel für Gerresheimer auf 74 Euro - Outperform
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Gerresheimer nach Zahlen für das dritte Quartal von 70 auf 74 Euro angehoben und die Einstufung auf " Outperform" belassen. Der Verpackungsspezialist seine Umsatzerwartung etwas übertroffen und bei der Profitabilität solide Zuwächse erzielt, schrieb Analyst Christoph Gretler in einer Studie vom Freitag. Seine Gewinnerwartungen seien davon aber kaum berührt worden. Die Kurszielerhöhung habe aus einer Verschiebung des Bewertungszeitraums resultiert./mis/zb

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%