Börsenbericht MDax
MDax auf leichtem Abwärtstrend - Bilfinger fällt dramatisch ab

Nach Börsenschluss realisieren die Aktionäre am Mittwoch im MDax unwesentliche Rückgänge. Die beste Performance erreichen Talanx, Metro und Deutsche Euroshop.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 20.775 Punkten und damit 0,56 Prozent im Minus. Insgesamt sind 30 Prozent der Werte im Plus und 70 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verliert der SDax mit 0,25 Prozent, während der TecDax 0,09 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Stada mit 40,12 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 34,13 Millionen Euro und Bilfinger mit 16,30 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Versicherungskonzerns Talanx mit 1,21 Prozent, des Supermarktbetreibers Metro mit 0,57 Prozent und des Einkaufscenter-Betreibers Deutsche Euroshop mit 0,48 Prozent Anstieg. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Baukonzerns Bilfinger mit 4,93 Prozent, des Chemiekonzerns K+S mit 2,56 Prozent und des Chemieunternehmens Lanxess mit 2,23 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Versicherungskonzerns Talanx gehört heute mit einer Steigerung von 1,21 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 29,77 Euro kann sich das Papier des Versicherers um klare 36 Cent auf 30,13 Euro verbessern.

Die Anleger von Metro können sich nicht richtig freuen, aber andererseits beruhigt sein. Bisher kann die Aktie unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Supermarktbetreibers den Stand von 29,81 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,57 Prozent.

Minimal aufwärts geht es mit dem Kurs der Deutsche Euroshop. Aktuell gewinnt der Wert des Immobilienunternehmens 20 Cent (0,48 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 42,02 Euro des Vortages. Zuletzt wird Deutsche Euroshop mit 42,22 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Baudienstleisters Bilfinger gehört mit einem Rückgang von 4,93 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 35,01 Euro hat sie sich um 1,73 Euro auf 33,28 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von K+S. Bis zur Stunde verliert der Wert des Chemiekonzerns klare 57 Cent und notiert mit 2,56 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,07 Euro. Zuletzt wird K+S mit 21,50 Euro gehandelt. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat K+S von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 27 auf 24 Euro gesenkt. Die europäischen Kalipreise entwickelten sich entgegen seiner bisherigen Erwartung abwärts, begründete Analyst Jeremy Redenius seine negativere Einschätzung in einer Studie vom Mittwoch. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen (EPS) für den Düngemittelkonzern der Jahre 2016 und 2017 um 5 beziehungsweise 14 Prozent reduziert. Zudem mangele es der Aktie auf kurze Sicht an positiven Kurstreibern.

Enttäuschung bei den Anlegern von Lanxess. Aktuell fällt die Aktie des Chemieunternehmens auf den Stand von 42,90 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,23 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

08.06.2016 Bernstein senkt K+S auf 'Market-Perform' und Ziel auf 24 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat K+S von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 27 auf 24 Euro gesenkt. Die europäischen Kalipreise entwickelten sich entgegen seiner bisherigen Erwartung abwärts, begründete Analyst Jeremy Redenius seine negativere Einschätzung in einer Studie vom Mittwoch. Deshalb habe er seine Gewinnprognosen (EPS) für den Düngemittelkonzern der Jahre 2016 und 2017 um 5 beziehungsweise 14 Prozent reduziert. Zudem mangele es der Aktie auf kurze Sicht an positiven Kurstreibern./edh/la

08.06.2016 HSBC belässt Wacker Chemie auf 'Hold' - Ziel 81 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Wacker Chemie auf "Hold" mit einem Kursziel von 81 Euro belassen. Das Unternehmen zeichne sich durch hohe Marktanteile in seinem Chemiegeschäft aus, schrieb Analyst Sean McLoughlin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. In den beiden Nichtchemikalien-Segmenten Polysilizium und Siltronic sei kurzfristig aber mit starken Ergebnisschwankungen zu rechnen./ajx/edh

08.06.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Zalando auf 'Buy' - Ziel 43 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Zalando auf "Buy" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Analyst Christian Schwenkenbecher verwies in einer Studie vom Mittwoch auf die künftigen Chancen im Online-Handel. Anlegern biete die Zalando-Aktie derzeit eine attraktive Einstiegschance./ajx/edh

08.06.2016 Goldman belässt Axel Springer auf 'Neutral' - Ziel 52 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Axel Springer auf "Neutral" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Bei den Betreibern von Online-Anzeigen gebe es inzwischen Hinweise auf mehr Preismacht, schrieb Analyst Alexander Balakhnin in einer Branchenstudie vom Mittwoch./ajx/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%