Börsenbericht MDax: MDax auf leichtem Abwärtstrend

Börsenbericht MDax
MDax auf leichtem Abwärtstrend

Nach Börsenschluss verzeichnen die Aktionäre am Donnerstag im MDax unwesentliche Rückgänge. Die beste Performance erreichen Fraport, Evonik Industries und Krones.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 20.016 Punkten und hat damit 0,44 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 36 Prozent der Werte im Plus und 64 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,32 Prozent als auch der TecDax mit 2,03 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina ProSiebenSat.1 Media mit 42,80 Millionen Euro Umsatz, Lanxess mit 38,29 Millionen Euro und Evonik Industries mit 35,62 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Flughafen-Konzerns Fraport mit 3,39 Prozent, des Chemieunternehmens Evonik Industries mit 2,91 Prozent und des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 2,71 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Internetunternehmens Zalando mit 3,68 Prozent, des Chemieunternehmens Lanxess mit 2,87 Prozent und des deutsch-französischer Konzerns Airbus Group mit 2,34 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von Fraport können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Flughafenbetreibers den aktuellen Stand von 53,62 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,39 Prozent zulegen. Die britische Investmentbank HSBC hat Fraport nach Zahlen von " Hold" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel von 60 auf 61 Euro angehoben. Nach der wenig beeindruckenden Bilanz 2015 des Flughafenbetreibers und der gesenkten Prognose für das Passagierwachstum in diesem Jahr sei der Großteil der negativen Nachrichten nun bekannt, begründete Analyst Andrew Lobbenberg sein Kaufvotum in einer Studie vom Donnerstag. Zudem rechnet er mit positiven Entwicklungen der Flughäfen in Frankfurt, Bulgarien und Griechenland.

Um 2,91 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Evonik Industries. Aktuell gewinnt der Wert des Chemiekonzerns klare 77,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,65 Euro. Zuletzt wird Evonik Industries mit 27,43 Euro gehandelt.

Die Aktie des Abfüllanlagenherstellers Krones, die beim letzten Börsenschluss mit 98,24 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,71 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 100,90 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Krones nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen habe sehr starke vorläufige Kennziffern für das vierte Quartal präsentiert und die Erwartungen damit übertroffen, schrieb Analyst Torben Teichler in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick für 2016 sei solide und erscheine konservativ.

Flops

Die Aktie des Internetunternehmens Zalando gehört mit einer negativen Entwicklung von 3,68 Prozent zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 28,24 Euro hat sie sich um 1,04 Euro auf 27,20 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Lanxess. Bis zur Stunde verliert der Wert des Chemiekonzerns deutliche 1,21 Euro und notiert mit 2,87 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 42,00 Euro. Zuletzt wird Lanxess mit 40,80 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen zum vierten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Umsatz und bereinigtes operatives Ergebnis (Ebitda) hätten weitgehend seinen Prognosen und den Konsensschätzungen entsprochen, schrieb Analyst Lutz Grüten in einer Studie vom Donnerstag. Klar positiv überrascht habe jedoch der Dividendenvorschlag des auf die Reifenindustrie spezialisierten Chemiekonzerns.

Enttäuschung bei den Anlegern von Airbus Group. Aktuell fällt die Aktie des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns auf den Stand von 59,38 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,34 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

17.03.2016 Berenberg hebt Ziel für Kion auf 60 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Kion von 50 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Philippe Lorrain erhöhte in einer Studie vom Donnerstag seine Umsatzprognosen für die Jahre 2016 und 2017. Der florierende Internethandel dürfte das Wachstum des Gabelstaplerherstellers in Westeuropa kurzfristig antreiben. Dadurch sollten auch die Kion-Aktien einen deutlichen Kursschub erhalten, zumal das Unternehmen 2015 den Automatisierungsspezialisten Egemin erworben habe./la/das

17.03.2016 Berenberg hebt Ziel für Jungheinrich auf 85 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Jungheinrich von 74 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Philippe Lorrain erhöhte in einer Studie vom Donnerstag seine Gewinn- und Umsatzprognosen für die Jahre 2016 und 2017. Der Gabelstaplerhersteller sei im Segment der Flurförderfahrzeuge sehr gut aufgestellt und könne so mittelfristig von starken Wachstumstrends im wichtigen westeuropäischen Markt profitieren. Lorrain verwies dabei auf steigende Investitionen im Zuge des florierenden Internethandels./la/das

17.03.2016 HSBC hebt Fraport auf 'Buy' und Ziel auf 61 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Fraport nach Zahlen von " Hold" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel von 60 auf 61 Euro angehoben. Nach der wenig beeindruckenden Bilanz 2015 des Flughafenbetreibers und der gesenkten Prognose für das Passagierwachstum in diesem Jahr sei der Großteil der negativen Nachrichten nun bekannt, begründete Analyst Andrew Lobbenberg sein Kaufvotum in einer Studie vom Donnerstag. Zudem rechnet er mit positiven Entwicklungen der Flughäfen in Frankfurt, Bulgarien und Griechenland./ajx/ck

17.03.2016 HSBC hebt Ziel für DMG Mori auf 40 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für DMG Mori nach Jahreszahlen von 36 auf 40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Der Werkzeugmaschinenhersteller habe die Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick auf 2016 erscheine defensiv, weshalb das Aufwärtspotenzial begrenzt sei. Das Kursziel steige vor allem aufgrund geänderter Parameter seiner Bewertungsmethode./ajx/ck

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%