Börsenbericht MDax
MDax auf leichtem Abwärtstrend

Nach Börsenschluss notieren die Anteilseigner am Freitag im MDax unwesentliche Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Hochtief, Axel Springer und RTL Group.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 24.656 Punkten und damit 0,82 Prozent im Minus. Insgesamt sind 10 Prozent der Werte im Plus und 90 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,16 Prozent als auch der TecDax mit 1,16 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute MTU Aero mit 35,20 Millionen Euro Umsatz, Gea Group mit 19,43 Millionen Euro und Kion Group mit 18,88 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Baukonzerns Hochtief mit 0,53 Prozent, des Medienunternehmens Axel Springer mit 0,34 Prozent und des Medienunternehmens RTL Group mit 0,17 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Triebwerkproduzenten MTU Aero mit 2,42 Prozent, des Lagertechnik-Herstellers Jungheinrich mit 2,40 Prozent und des Kupferherstellers Aurubis mit 2,10 Prozent Rückgang.

Tops

Minimal nach oben geht es mit dem Kurs der Hochtief. Aktuell gewinnt der Wert des Baukonzerns 80 Cent (0,53 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 150,40 Euro des Vortages. Zuletzt wird Hochtief mit 151,20 Euro gehandelt. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Hochtief nach Halbjahreszahlen von 126 auf 135 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das erste Halbjahr sei gut verlaufen, schrieb Analystin Olivia Peters in einer Studie vom Freitag. Sie sieht jedoch in den Aktien von ACS, dem spanischen Baukonzern und Mehrheitsaktionär von Hochtief, mehr Aufwärtspotenzial. Bei Hochtief verbesserten sich die Profitabilität und die Erwirtschaftung von Barmitteln weiter.

Die Anteilseigner von Axel Springer können sich nicht richtig freuen, aber andererseits beruhigt sein. Bisher kann der Anteilschein unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Medienunternehmens den Stand von 53,63 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,34 Prozent. Die Deutsche Bank hat Axel Springer vor den am 2. August erwarteten Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Sie rechne mit einem starken Quartal für den Bereich Rubrikenangebote des Medienkonzerns, schrieb Analystin Nizla Naizer in einer Studie vom Freitag. Zugleich erwarte sie ein moderates Wachstum im Bereich Bezahlmodelle. Sie erinnerte zudem daran, dass Springer seine Berichterstattung ändere und mehr Details zu jeder größeren zum Unternehmen gehörenden Firma für Rubriken-Angebote auf Halbjahresbasis geben wolle.

Die Aktie des Medienunternehmens RTL Group gehört mit einer positiven Entwicklung von 0,17 Prozent gleichermaßen zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 65,80 Euro kann sie sich kaum spürbar um 11 Cent auf 65,91 Euro verbessern. Die Commerzbank hat das Kursziel für RTL von 83 auf 80 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der europäische TV-Werbemarkt habe auch im zweiten Quartal geschwächelt, schrieb Analystin Sonia Rabussier in einer Branchenstudie vom Freitag. Deshalb und wegen der geringeren Erlöstransparenz habe sie ihre Prognosen für die Werbeumsätze des TV-Konzerns der Jahre 2017 bis 2019 reduziert. Im Vergleich mit der Aktie des Wettbewerbers ProSiebenSat.1 zieht die Analystin allerdings das RTL-Papier vor.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von MTU Aero. Bis zur Stunde verliert der Wert des Turbinenherstellers klare 3,10 Euro und notiert mit 2,42 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 127,85 Euro. Zuletzt wird MTU Aero mit 124,75 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für MTU nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 142 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit) habe die Konsensschätzung um 11 Prozent übertroffen, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Freitag. Zudem habe der Triebwerkhersteller seine Jahresziele deutlicher als erwartet angehoben.

Enttäuschung bei den Anlegern von Jungheinrich. Aktuell fällt die Aktie des Lagertechnik-Herstellers auf den Stand von 34,10 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,4 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von Aurubis können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Kupferherstellers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 73,70 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,1 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

28.07.2017 Goldman belässt Salzgitter auf 'Neutral' - Ziel 41 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Salzgitter nach Zahlen für das zweite Quartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Analyst Eugene King sprach in einer Studie vom Freitag von einem durchwachsenen Ergebnis des Stahlkonzerns. Beim Vorsteuergewinn seien die Erwartungen verfehlt worden. Durch Verluste durch Absicherungsgeschäfte bereinigt liege das Ergebnis aber nahe an seinen Schätzungen./tih/la Datum der Analyse: 28.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2017 Goldman hebt Ziel für Airbus auf 93 Euro - 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Airbus nach Halbjahreszahlen von 89 auf 93 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das zurückliegende Quartal sei für den Flugzeugbauer eine Herausforderung gewesen, schrieb Analyst Chris Hallam in einer Studie vom Freitag. Die Aussichten seien aber vielversprechend - auch wegen anziehender Auslieferungen im zweiten Halbjahr. Das Kursziel senkte er wegen angepasster Schätzungen für die Jahre 2019 und 2020 - vor allem wegen Währungseffekten./tih/la Datum der Analyse: 28.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2017 Equinet hebt Ziel für Leoni auf 51 Euro - 'Neutral'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Leoni nach vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal von 40 auf 51 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Freitag. Zudem habe der Autozulieferer seine Jahresziele erhöht. Entsprechend hob der Experte seine Ebit-Schätzung für 2017 an./edh/zb Datum der Analyse: 28.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.07.2017 Citigroup senkt Airbus auf 'Neutral' und Ziel auf 79 Euro
Die US-Bank Citigroup hat Airbus nach Zahlen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 82 auf 79 Euro gesenkt. Nach einer Überprüfung seiner Schätzungen blicke man zwar nicht mehr ganz so zurückhaltend auf das Geschäft des Flugzeugbauers, dies werde aber überlagert von den jüngsten Währungsentwicklungen, schrieben die Experten in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Bei dem deshalb gesenkten Kursziel habe die Aktie für eine Kaufempfehlung nicht mehr genügend Kurspotenzial zu bieten./tih/zb Datum der Analyse: 28.07.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%