Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Fielmann fällt dramatisch ab

Nach Handelsschluss verzeichnen die Anleger am Freitag im MDax unwesentliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen Hella, Covestro und Rheinmetall.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 21.566 Punkten und damit 0,4 Prozent im Plus. Insgesamt sind 68 Prozent der Werte im Plus und 32 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,34 Prozent als auch der TecDax mit 0,35 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Zalando mit 24,14 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 19,47 Millionen Euro und Fielmann mit 18,09 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Scheinwerferherstellers Hella mit 2,27 Prozent, Covestro mit 1,30 Prozent und des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 1,21 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Brillenhändlers Fielmann mit 3,16 Prozent, des Automobilzulieferers Leoni mit 2,65 Prozent und der Modefirma Hugo Boss mit 1,23 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Hella. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Automobilzulieferers den aktuellen Stand von 36,09 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 2,27 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Covestro. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie 61 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 46,40 Euro und macht damit deutliche 1,3 Prozent gut. Zuletzt wurde Covestro mit 47,01 Euro gehandelt.

Der Wert des Automobilzulieferers Rheinmetall gehört heute mit einem Plus von 1,21 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 64,36 Euro kann sich das Papier des Rüstungskonzerns um klare 78 Cent auf 65,14 Euro verbessern. Die DZ Bank hat den fairen Wert für Rheinmetall nach Zahlen von 69 auf 75 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Zwar dürfte das zweite Quartal nur teilweise die Anlegerbedenken hinsichtlich der Margenziele für 2016 beseitigt haben, doch viele Probleme hätten sich inzwischen abgeschwächt oder erledigt, schrieb Analyst Alexander Hauenstein in einer Studie vom Freitag. Der gute Auftragseingang der beiden Sparten Automotive und Rüstung sollte sich bald im Gewinn zeigen. Daher erhöhte der Experte seine Schätzungen für 2017.

Flops

Die Anteilseigner von Fielmann können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Brillenkonzerns deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 69,18 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,16 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 2,65 Prozent geht es mit dem Kurs von Leoni. Aktuell verliert der Wert des Kabelspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 33,96 Euro aus dem Handel gegangen ist, 90 Cent (2,65 Prozent). Zuletzt wird Leoni mit 33,06 Euro notiert. Die Deutsche Bank hat Leoni von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel auf 27 Euro belassen. Die jüngste Kursrally sei nicht angemessen, zumal Einmal-Posten die Gründe gewesen seien für das besser als erwartet ausgefallene zweite Quartal, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer Studie vom Freitag. Der Autozulieferer und Kabelhersteller stehe vor weiteren Herausforderungen. Der aktuelle Bewertungsaufschlag auf die Papiere der Wettbewerber erachte er daher als nicht gerecht.

Die Aktie des Modeunternehmens Hugo Boss gehört mit einem Minus von 1,23 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 56,25 Euro hat sie sich um 69 Cent auf 55,56 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

26.08.2016 Goldman belässt Steinhoff NV auf 'Buy' - Ziel 6,50 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Steinhoff NV vor Halbjahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 6,50 Euro belassen. Analyst Richard Edwards prognostiziert einen Konzernumsatz von 6,429 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 710 Millionen Euro, wie aus einer Studie vom Freitag hervorgeht. Der Fokus bei der anschließenden Telefonkonferenz dürfte auf dem jüngst angekündigten Zukauf von Mattress Firm liegen. Die Aktie des Möbel- und Einzelhändlers biete weiterhin attraktives Kurspotenzial./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.08.2016 Deutsche Bank senkt Leoni auf 'Sell' - Ziel 27 Euro
Die Deutsche Bank hat Leoni von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel auf 27 Euro belassen. Die jüngste Kursrally sei nicht angemessen, zumal Einmal-Posten die Gründe gewesen seien für das besser als erwartet ausgefallene zweite Quartal, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer Studie vom Freitag. Der Autozulieferer und Kabelhersteller stehe vor weiteren Herausforderungen. Der aktuelle Bewertungsaufschlag auf die Papiere der Wettbewerber erachte er daher als nicht gerecht./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.08.2016 Barclays hebt Ziel für RTL auf 75 Euro - 'Underweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für RTL nach Halbjahreszahlen von 71,50 auf 75,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Erwartungsgemäß sei das zweite Quartal des Medienkonzerns deutlich schwächer verlaufen als das erste, schrieb Analyst Julien Roch in einer Studie vom Freitag. Dies zeige, dass der gute Jahresauftakt eher eine Ausnahme als neue Normalität war. Er passte seine Gewinnschätzungen leicht nach oben an, betonte aber, dass bei der aktuellen Bewertung nicht viel Kurspotenzial in der Aktie stecke./tih/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.08.2016 Exane BNP belässt RTL auf 'Neutral' - Ziel 80 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für RTL nach Quartalszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Umsatzseitig habe der Fernsehsender schwächer abgeschnitten als erwartet, schrieb Analyst Sami Kassab in einer Studie vom Freitag. An seinen Schätzungen für RTL änderte der Experte aber kaum etwas./ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%