Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Hugo Boss im Höhenflug

Am Mittag notieren die Anteilseigner am Dienstag im MDax deutliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen Hugo Boss, Stada und Steinhoff International.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.270 Punkten und damit 1,84 Prozent im Plus. Auch ein Wert unter den Flops kann bis jetzt Zuwächse verbuchen. Sowohl der SDax mit 1,48 Prozent als auch der TecDax mit 2,08 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute K+S mit 32,34 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 8,14 Millionen Euro und Covestro mit 7,37 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Modekonzerns Hugo Boss mit 5,36 Prozent, des Pharmaunternehmens Stada mit 4,12 Prozent und Steinhoff International mit 3,68 Prozent Kursgewinn. Nur die Werte des Stahlproduzenten Salzgitter mit 4,61 Prozent und des Chemiekonzerns K+S mit 4,13 Prozent verzeichnen bei den Schlusslichtern einen Rückgang, wohingegen der Anteilschein DMG Mori Seiki mit 0,11 Prozent der einzige Gewinner ist.

Tops

Die Aktionäre von Hugo Boss können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Bekleidungskonzerns den aktuellen Stand von 49,23 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,36 Prozent zulegen.

Der Anteilschein des Arzneimittel-Herstellers Stada gehört heute mit einem Anstieg von 4,12 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 42,27 Euro kann sich das Papier des Pharmaunternehmens um klare 1,74 Euro auf 44,01 Euro verbessern.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Steinhoff International. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 17 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 4,62 Euro und macht damit deutliche 3,68 Prozent gut. Zuletzt wurde Steinhoff International mit 4,79 Euro gehandelt.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Salzgitter. Bis zur Stunde verliert der Wert des Stahlproduzenten klare 1,13 Euro und notiert mit 4,61 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,39 Euro. Zuletzt wird Salzgitter mit 23,26 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Salzgitter AG nach einem Analystenwechsel von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 29 auf 22 Euro gesenkt. Analyst Eugene King verwies in einer Studie vom Dienstag auf gestiegene Stahlexporte Chinas sowie die wirtschaftlichen Risiken durch den Brexit, die die Papiere des Stahlkochers unter Druck setzen könnten. Der Experte senkte zudem seine Annahmen zu den Stahlpreisen und entsprechend seine Prognosen für Salzgitter.

Enttäuschung bei den Anlegern von K+S. Aktuell fällt die Aktie des Düngemittelherstellers auf den Stand von 17,76 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,13 Prozent verschlechtert. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für K+S nach einer Gewinnwarnung für das zweite Geschäftsquartal von 21 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das vom Salz- und Düngerhersteller nun erwartete operative Ergebnis (Ebit I) liege erheblich unter dem Vorjahr und unter den Konsensschätzungen, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Dienstag. Die Expertin kürzte ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie der Jahre 2016 bis 2017 deutlich.

Der Wert DMG Mori Seiki gehört mit einer Steigerung von 0,11 Prozent gleichermaßen zu den nahezu konstanten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 42,00 Euro kann sie sich gering um 5 Cent auf 42,05 Euro verbessern.

Analysten-Report

28.06.2016 Barclays hebt Ziel für Kuka auf 110 Euro - 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für die Aktie des Roboterherstellers Kuka von 80 auf 110 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Equal Weight" belassen. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Branchenstudie von Analyst James Stettler hervor./ajx/ag

28.06.2016 Goldman senkt Salzgitter auf 'Sell' und Ziel auf 22 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Salzgitter AG nach einem Analystenwechsel von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 29 auf 22 Euro gesenkt. Analyst Eugene King verwies in einer Studie vom Dienstag auf gestiegene Stahlexporte Chinas sowie die wirtschaftlichen Risiken durch den Brexit, die die Papiere des Stahlkochers unter Druck setzen könnten. Der Experte senkte zudem seine Annahmen zu den Stahlpreisen und entsprechend seine Prognosen für Salzgitter./mis/tav

28.06.2016 Barclays senkt Ziel für Gea Group auf 44 Euro - 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Gea Group nach dem Brexit-Votum von 45 auf 44 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Die mit dem Brexit einhergehenden hohen Unsicherheiten hinsichtlich der Wirtschaftsaussichten für Europa hätten ihn nun zur Kürzung seiner Wachstumsannahmen und Anpassung seiner Kursziele an die neue Realität gezwungen, schrieb Analyst James Stettler in einer am Dienstag veröffentlichten Studie zur europäischen Investitionsgüterbranche. Er senkte seine Gewinnschätzungen für den Sektor./ajx/ag

28.06.2016 Goldman hebt Ziel für Südzucker auf 22 Euro - 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Südzucker nach dem Brexit-Votum von 19,70 auf 22,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er habe seine Schätzungen für die Konsumgüterindustrie an ein schwächeres Wirtschaftswachstum und die Wechselkurseffekte angepasst, schrieb Analyst Mitch Collett in einer Branchenstudie vom Dienstag./men/fbr

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%