Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Krones mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Börsenschluss notieren die Aktionäre am Freitag im MDax klare Gewinne. Die beste Performance erreichen Krones, Schaeffler und Bilfinger.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.721 Punkten und damit 1,63 Prozent im Plus. Insgesamt sind 92 Prozent der Werte im Plus und 8 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,13 Prozent als auch der TecDax mit 1,79 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 23,79 Millionen Euro Umsatz, Metro mit 17,19 Millionen Euro und Gea Group mit 14,95 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 5,34 Prozent, Schaeffler mit 4,86 Prozent und des Bau- und Industriedienstleisters Bilfinger mit 4,39 Prozent Zuwachs. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Automatisierungsanbieters Kuka mit 0,60 Prozent, des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Airbus Group mit 0,44 Prozent und des Düngemittelherstellers K+S mit 0,42 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von Krones können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Abfüllanlagenherstellers den aktuellen Stand von 96,91 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,34 Prozent zulegen.

Die Aktie Schaeffler gehört heute mit einem Anstieg von 4,86 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 11,84 Euro kann sich das Papier um klare 58 Cent auf 12,41 Euro verbessern.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Bilfinger. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Bau- und Industriedienstleisters 1,14 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 25,83 Euro und macht damit deutliche 4,39 Prozent gut. Zuletzt wurde Bilfinger mit 26,97 Euro gehandelt.

Flops

Kaum spürbar abwärts geht es mit dem Wert der Kuka. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Automatisierungsanbieters 65 Cent (0,6 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 107,50 Euro des Vortages. Zuletzt wird Kuka mit 106,85 Euro gehandelt.

Leichte Enttäuschung ebenfalls bei den Anlegern von Airbus Group. Bisher fällt die Aktie des Flugzeugherstellers geringfügig auf den aktuellen Stand von 49,00 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,44 Prozent gering verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Airbus von 55,50 auf 51,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Angesichts zunehmender kurzfristiger Probleme habe er die Gewinnerwartungen für den Flugzeugbauer reduziert, schrieb Analyst David Perry in einer Studie vom Freitag. Mit Blick auf den A400M und den A350 rechne er nun 2016 mit Einmalbelastungen in Höhe von insgesamt 1,75 Milliarden Euro.

Die Anteilseigner von K+S haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Düngemittelherstellers im Vergleich zu den anderen Werten im Index minimal nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 17,77 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,42 Prozent verschlechtert. Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für K+S von 17 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Wegen der produktionsbedingten Störungen im zweiten und dritten Quartal sowie gesunkener Kalipreisprognosen habe er seine Schätzungen überarbeitet, schrieb Analyst Sabyasachi Niyogi in einer Studie vom Freitag. Die Aktie des Düngemittelherstellers habe ein unvorteilhaftes Chance

Analysten-Report

08.07.2016 SocGen senkt Ziel für RTL auf 91 Euro - 'Buy'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für RTL von 96 auf 91 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Zielsenkung sei im Grunde die Folge einer höheren Risikoprämie infolge des Brexit-Votums der Briten, schrieb Analyst Laurent Picard in einer Studie vom Donnerstag. Positiv hob der Experte mit Blick auf RTL eine hohe Dividendenrendite sowie einer Verbesserung des Wachstumsprofils hervor./mis/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.07.2016 UBS senkt Ziel für Evonik auf 27 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Evonik von 29 auf 27 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Aktien des Spezialchemiekonzerns seien fair bewertet, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer Studie vom Freitag. Langfristig bestehe zwar ein Aufwärtspotenzial für die Aktie, aber die Dividenden könnten ab 2017 unverändert bleiben./mzs/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.07.2016 SocGen senkt Ziel für Axel Springer auf 51 Euro - 'Hold'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Axel Springer von 56 auf 51 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Zielsenkung sei im Grunde die Folge einer höheren Risikoprämie infolge des Brexit-Votums der Briten, schrieb Analyst Laurent Picard in einer Studie vom späten Donnerstag. Sei Prognosen für den Medienkonzern habe er nicht verändert, da dieser nur relativ wenig Geschäfte in Großbritannien mache./mis/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.07.2016 UBS senkt Ziel für K+S auf 16 Euro - 'Sell'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für K+S von 17 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Wegen der produktionsbedingten Störungen im zweiten und dritten Quartal sowie gesunkener Kalipreisprognosen habe er seine Schätzungen überarbeitet, schrieb Analyst Sabyasachi Niyogi in einer Studie vom Freitag. Die Aktie des Düngemittelherstellers habe ein unvorteilhaftes Chance/Risiko-Profil./mzs Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%