Börsenbericht MDax: MDax behauptet sich gut - Salzgitter im Höhenflug

Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Salzgitter im Höhenflug

Die Aktionäre von MDax-Werten verzeichnen nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Salzgitter, COVESTRO AG und Hella.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 18.595 Punkten und hat damit 1,49 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 88 Prozent der Werte im Plus und 12 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,72 Prozent als auch der TecDax mit 1,57 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Deutsche Wohnen mit 32,94 Millionen Euro Umsatz, Metro mit 31,69 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 27,61 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Stahlkochers Salzgitter mit 6,93 Prozent, COVESTRO AG mit 4,45 Prozent und des Scheinwerferproduzenten Hella mit 4,30 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Automatisierungsanbieters Kuka mit 1,95 Prozent, Deutsche Pfandbriefbank mit 1,58 Prozent und des Nutzfahrzeugherstellers Jungheinrich mit 0,61 Prozent Verlust.

Tops

Um 6,93 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Salzgitter. Aktuell gewinnt der Wert des Stahlkochers sehr klare 1,29 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 18,62 Euro. Zuletzt wird Salzgitter mit 19,91 Euro gehandelt.

Die Aktie COVESTRO AG, die beim letzten Börsenschluss mit 29,58 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 4,45 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 30,89 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Hella. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Autolampen-Spezialisten den aktuellen Stand von 38,07 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 4,30 Prozent verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Kuka. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 70,39 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,95 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Deutsche Pfandbriefbank können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 9,47 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,58 Prozent verschlechtert.

Minimal nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der Jungheinrich. Derzeit verliert der Wert des Lagertechnik-Spezialisten, der beim letzten Börsenschluss mit 70,47 Euro notierte, 43,00 Cent (0,61 Prozent). Zuletzt wird Jungheinrich mit 70,04 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.01.2016 Hauck & Aufhäuser belässt MTU auf 'Buy' - Ziel 107 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für MTU auf " Buy" mit einem Kursziel von 107 Euro belassen. Analyst Henning Breiter bezeichnete es in einer Studie vom Donnerstag als Beginn einer neuen Ära, dass am Mittwoch das erste Exemplar des modernisierten Mittelstreckenjets A320neo an die Lufthansa übergeben wurde. Das Flugzeug sei mit dem bahnbrechenden Getriebefan-Triebwerk von MTU ausgestattet. Breiter erhöhte seine Prognosen für den operativen Gewinn (Ebit) in den Jahren 2016 und 2017 leicht./la/zb

21.01.2016 Morgan Stanley startet MTU mit 'Equal-weight' - Ziel 95 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat MTU mit " Equal-weight" und einem Kursziel von 95 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aussichten für das Gewinnwachstum des Triebwerkherstellers seien solide, schrieb Analyst Jaime Rowbotham in einer Studie vom Donnerstag. Im Vergleich mit Konkurrent Safran sei MTU aber im Ersatzteilgeschäft nicht ganz so attraktiv aufgestellt. Auch seien die Papiere weniger günstig bewertet./ajx/zb

21.01.2016 Oddo Seydler senkt Ziel für Hugo Boss auf 76 Euro - 'Neutral'
Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Kursziel für Hugo Boss nach vorläufigen Zahlen für 2015 von 95 auf 76 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Neutral" belassen. Die Kennziffern hätten ein gemischtes Bild gezeigt, schrieb Analyst Martin Decot in einer Studie vom Donnerstag. Der operative Gewinn (Ebitda) habe sogar noch unter dem zuvor reduzierten Unternehmensziel und unter den Analystenschätzungen gelegen. Die Herausforderungen für den Modehersteller in den China und Amerika dürften 2016 fortbestehen./ajx/zb

21.01.2016 Oddo Seydler senkt Ziel für Axel Springer auf 53 Euro - 'Buy'
Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Kursziel für die Aktie des Verlagskonzerns Axel Springer von 62 auf 53 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Das neue Kursziel spiegele die gesunkene Bewertung der Vergleichsgruppe wider, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Donnerstag./ajx/zb

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%