Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich gut - Südzucker legt dramatisch zu

Der MDax registriert nach Börsenschluss des Mittwochs unwesentliche Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Südzucker, Leoni und Dürr.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.977 Punkten und damit 1,26 Prozent im Plus. Insgesamt sind 82 Prozent der Werte im Plus und 18 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,81 Prozent als auch der TecDax mit 0,52 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Südzucker mit 38,11 Millionen Euro Umsatz, Leoni mit 31,67 Millionen Euro und Hugo Boss mit 28,88 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 11,53 Prozent, des Kabelspezialisten Leoni mit 10,45 Prozent und des Spezialmaschinenbauers Dürr mit 5,36 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien des Wohnimmobilien-Konzerns LEG Immobilien mit 0,76 Prozent, des Fernsehsenders RTL Group mit 0,52 Prozent und des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media mit 0,51 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Südzucker. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index glasklar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Zuckerproduzenten den aktuellen Stand von 17,51 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 11,53 Prozent verbessern. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Südzucker von " Sell" auf " Buy" hochgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 17,70 Euro angehoben. Eine schwache heimische Produktion und fallende Importe hätten zu einem knapperen Zuckerangebot in Europa geführt, schrieb Analystin Rosie Edwards in einer Studie vom Mittwoch. Sie rechne daher für Oktober 2016 mit der ersten Preiserhöhung für europäischen Zucker seit fünf Jahren und habe ihre Gewinnerwartungen deutlich angehoben.

Die Aktie des Kabelspezialisten Leoni, die beim letzten Börsenschluss mit 32,28 Euro notierte, zeigt mit überragenden 10,45 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 35,65 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung.

Um 5,36 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Dürr. Aktuell gewinnt der Wert des Spezialmaschinenbauers sehr deutliche 3,52 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 65,66 Euro. Zuletzt wird Dürr mit 69,18 Euro gehandelt.

Flops

Leichte Enttäuschung bei den Anlegern von LEG Immobilien. Bisher fällt die Aktie des Wohnungsunternehmens unwesentlich auf den aktuellen Stand von 67,97 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,76 Prozent kaum spürbar verschlechtert.

Die Aktionäre von RTL Group haben gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Medienunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 75,91 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,52 Prozent verschlechtert.

Unbedeutend nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der ProSiebenSat.1 Media. Derzeit verliert der Wert des TV-Konzerns, der beim letzten Börsenschluss mit 46,43 Euro notierte, 23,50 Cent (0,51 Prozent). Zuletzt wird ProSiebenSat.1 Media mit 46,19 Euro gehandelt. Die DZ Bank hat den fairen Aktienwert für ProSiebenSat.1 von 40,50 auf 41,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Verkaufen" belassen. Die Prognoseanhebung des Medienkonzerns stelle für ihn angesichts der jüngsten Zukäufe keine Überraschung dar, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom Mittwoch. Er sehe aber erhebliche strukturelle Herausforderungen.

Analysten-Report

21.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Evonik auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Evonik vor Zahlen für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Der Spezialchemiekonzern dürfte dank der anhaltend starken Nachfrage nach Methionin über ein weiteres starkes Quartal berichten, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Mittwoch. Die starke Dynamik des ersten Halbjahres sollte sich fortgesetzt haben./mzs/das

21.10.2015 DZ Bank hebt fairen Wert für ProSiebenSat.1 auf 41,00 Euro
Die DZ Bank hat den fairen Aktienwert für ProSiebenSat.1 von 40,50 auf 41,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Verkaufen" belassen. Die Prognoseanhebung des Medienkonzerns stelle für ihn angesichts der jüngsten Zukäufe keine Überraschung dar, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom Mittwoch. Er sehe aber erhebliche strukturelle Herausforderungen./fat/das

21.10.2015 Baader Bank belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für die Gea Group vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Die Konsensschätzungen könnten sich angesichts des Auftragseingangs im dritten Quartal als zu optimistisch erweisen, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Mittwoch. Er sei für die Gewinnzahlen des Anlagebauers entsprechend pessimistischer als der breite Analystenkonsens./mzs/das

21.10.2015 Barclays belässt Salzgitter auf 'Equal Weight' - Ziel 30 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Salzgitter auf " Equal Weight" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Die Schwäche im Stahlsektor könnte noch bis Jahresende anhalten, schrieb Analyst Vladimir Sergievskiy in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Er bevorzugt in diesem Umfeld Qualitätswerte und Unternehmen mit lediglich moderater Verschuldung wie etwa Voestalpine./ajx/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%