Börsenbericht MDax
MDax behauptet sich - Zalando im Höhenflug

Nach Börsenschluss verbuchen die Anleger am Montag im MDax unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Zalando, alstria office REIT und Talanx.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit mit 20.108 Punkten im Vergleich zum Vortagesschlusskurs unverändert. Insgesamt sind 38 Prozent der Werte im Plus und 62 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso gewinnt der SDax mit 0,40 Prozent, während der TecDax 1,04 Prozent verliert. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Hugo Boss mit 21,88 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 21,67 Millionen Euro und Zalando mit 20,53 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Internetunternehmens Zalando mit 6,12 Prozent, alstria office REIT mit 2,81 Prozent und des Versicherungskonzerns Talanx mit 2,53 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine der Chemiefirma Wacker Chemie mit 4,34 Prozent, des Bau- und Industriedienstleisters Bilfinger mit 3,84 Prozent und des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 3,15 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Internetunternehmens Zalando, die beim letzten Börsenschluss mit 27,36 Euro notierte, zeigt mit sehr deutlichen 6,12 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 29,04 Euro eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Zalando von 38,50 auf 35,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Mit der Senkung seiner Gewinnschätzungen sowie des Kursziels passe er sich an den Ausblick des Online-Modehändler an, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer Studie vom Montag. Der Anlagehintergrund der Aktie sei aber intakt: Zalando gewinne weiter Marktanteile und habe genug Barmittel für die eigenen Wachstumsinvestitionen.

Freude bei den Anlegern von alstria office REIT. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert der Büroimmobilien-Firma den aktuellen Stand von 12,62 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 2,81 Prozent verbessern.

Aufwärts geht es heute gleichfalls mit dem Wert von Talanx. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Versicherungsunternehmens 70,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,91 Euro und macht damit deutliche 2,53 Prozent gut. Zuletzt wurde Talanx mit 28,61 Euro gehandelt. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Talanx nach Zahlen auf " Accumulate" mit einem Kursziel von 32 Euro belassen. Der Versicherer blicke auf eine gutes Schlussquartal 2015 zurück, in dem er die Erwartungen übertroffen habe, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag.

Flops

Bergab um 4,34 Prozent geht es mit dem Kurs von Wacker Chemie. Aktuell verliert der Wert des Chemieunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 77,60 Euro aus dem Handel gegangen ist, 3,37 Euro (4,34 Prozent). Zuletzt wird Wacker Chemie mit 74,23 Euro notiert. Die australische Investmentbank Macquarie hat Wacker Chemie nach dem deutlichen Kurszuwachs seit Anfang Februar von " Outperform" auf " Neutral" abgestuft, das Kursziel aber wegen mittelfristig reduzierter Investitionsannahmen von 70,10 auf 80,30 Euro angehoben. Die Aktie des Spezialchemiekonzerns sei nun angemessen bewertet, schrieb Analyst Gurpreet Gujral vom Montag.

Die Aktie des Bau- und Industriedienstleisters Bilfinger gehört mit einem Rückgang von 3,84 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 39,03 Euro hat sie sich um 1,50 Euro auf 37,53 Euro verschlechtert. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Bilfinger von 36 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Underperform" belassen. Die Gewinne des Bau- und Industriedienstleisters hätten sich 2015 nicht spürbar verbessert, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Montag.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Rheinmetall. Bis zur Stunde verliert der Wert des Rüstungskonzern und Autozulieferers klare 2,15 Euro und notiert mit 3,15 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 68,33 Euro. Zuletzt wird Rheinmetall mit 66,18 Euro gehandelt. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Rheinmetall von 65 auf 67 Euro angehoben und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Der Gewinnausblick für 2016 des Autozulieferers und Rüstungskonzern liege etwas über der mittleren Markterwartung, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Montag. Er habe seine Prognosen etwas angehoben. Die Erholung des Rüstungsgeschäfts sei mittlerweile aber in den Kurs eingepreist.

Analysten-Report

21.03.2016 Berenberg senkt Ziel für Brenntag auf 60 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Brenntag nach Zahlen von 64 auf 60 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. In einem durchwachsenen Jahr 2015 habe der Chemikalienhändler in der ersten Hälfte gute Fortschritte bei der Umsatz- und Margenentwicklung erzielt, wogegen die zweite Hälfte vor allem wegen des Einbruchs im Öl- und Gasbereich enttäuscht habe, schrieb Analyst Simon Mezzanotte in einer Studie vom Montag. Er senkte seine operativen Ergebnisschätzungen (Ebit). In dieser Sparte sollte das Wachstum aber wieder Fahrt aufnehmen. Zudem bleibe die Aktie attraktiv bewertet./gl/tav

21.03.2016 JPMorgan senkt Ziel für Fraport auf 53 Euro - 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Fraport nach Jahreszahlen von 54 auf 53 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Underweight" belassen. Analystin Elodie Rall reduzierte für den Flughafenbetreiber ihre diesjährigen Gewinnschätzungen je Aktie um 14 Prozent, wie sie in einer Studie vom Montag schrieb. Grund seien unter die Management-Ziele für den Flughafen im türkischen Antalya./ajx/tav

21.03.2016 Nomura belässt Brenntag auf 'Buy' - Ziel 54,90 Euro
Das japanische Analysehaus Nomura hat Brenntag nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 54,90 Euro belassen. Die Jahresresultate des Chemikalienhändlers hätten am oberen Ende der zuvor gesenkten Unternehmensziele gelegen, schrieb Analyst Andrew Chu in einer Studie vom Montag. Er rechne zwar bestenfalls mit einem geringen Wachstum aus eigener Kraft, doch die Barmittelschöpfung sollte sich dank der flexiblen Kostenbasis als widerstandsfähig erweisen./gl/tav

21.03.2016 Goldman belässt Hella auf 'Buy' - Ziel 43,40 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Hella auf " Buy" mit einem Kursziel von 43,40 Euro belassen. Das MDax-Unternehmen dürfte dank des langfristigen Trends bei LED-Beleuchtung zu den wachstumsstärksten Autozulieferern zählen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Branchenstudie vom Montag. 2016 sei aber nur mit begrenzten Verbesserungen zu rechnen. Der Aktienkurs reflektiere das Wachstum des Unternehmens nur moderat. /mis/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%