Börsenbericht MDax
MDax fast regungslos - Fuchs Petrolub verliert deutlich

Der MDax verbucht nach Handelsschluss des Freitags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von Elringklinger, Salzgitter und Airbus Group.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit mit 21.100 Punkten im Vergleich zum Vortagsstand unverändert. 40 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 60 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,29 Prozent als auch der TecDax mit 0,21 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Airbus Group mit 38,55 Millionen Euro Umsatz, ProSiebenSat.1 Media mit 38,16 Millionen Euro und Salzgitter mit 13,60 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Automobilzulieferers Elringklinger mit 3,61 Prozent, des Stahlkonzerns Salzgitter mit 3,33 Prozent und des deutsch-französischer Konzerns Airbus Group mit 3,32 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Schmierstoffherstellers Fuchs Petrolub mit 3,62 Prozent, des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media mit 1,96 Prozent und des Chemieunternehmens Wacker Chemie mit 1,84 Prozent Rückgang.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Elringklinger. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Automobilzulieferers 71,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,67 Euro und macht damit deutliche 3,61 Prozent gut. Zuletzt wurde Elringklinger mit 20,38 Euro gehandelt.

Die Aktie des Stahlproduzenten Salzgitter gehört heute mit einem Plus von 3,33 Prozent gleichfalls zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 25,35 Euro kann sich das Papier des Stahlkochers um klare 84,50 Cent auf 26,19 Euro verbessern. Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Salzgitter vor Zahlen von 36 auf 32 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Der Stahl- und Technologiekonzern sei gut aufgestellt, der Gegenwind nehme jedoch zu, schrieb Analyst Michael Flitton in einer Studie vom Freitag. Der Experte senkte seine Prognosen für die Vorsteuerergebnisse im dritten Quartal und im Gesamtjahr.

Die Anleger von Airbus Group können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Industriekonzerns den aktuellen Stand von 62,95 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,32 Prozent zulegen. Die Commerzbank hat Airbus nach Zahlen und einem angekündigtem Aktienrückkaufprogramm auf " Buy" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Das dritte Quartal des Flugzeugbauers und Rüstungskonzerns sei klar besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Freitag.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Fuchs Petrolub. Bis zur Stunde verliert der Wert des Motoröl-Herstellers klare 1,63 Euro und notiert mit 3,62 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 45,00 Euro. Zuletzt wird Fuchs Petrolub mit 43,37 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von ProSiebenSat.1 Media. Aktuell fällt die Aktie des Medienunternehmens auf den Stand von 48,96 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,96 Prozent verschlechtert. Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 nach Zahlen für das dritte Quartal von 51,50 auf 53,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der Medienkonzern habe solide Resultate vorgelegt, schrieb Analyst William Mairs in einer Studie vom Freitag. Die Umsatzentwicklung habe beeindruckt. Der Experte hob seine Gewinnerwartungen an.

Die Anleger von Wacker Chemie können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Chemiekonzerns klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 79,51 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,84 Prozent verschlechtert. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Wacker Chemie von 79 auf 86 Euro angehoben und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Er habe die Prognosen für den operativen Gewinn (Ebitda) etwas angepasst, schrieb Analyst Mathew Waugh in einer Studie vom Freitag. Das Marktumfeld für den Chemiekonzern und Solarindustriezulieferer bleibe aber schwierig.

Analysten-Report

30.10.2015 Kepler senkt Ziel für Wacker Chemie auf 111 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Wacker Chemie nach Zahlen von 113 auf 111 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Mit Blick auf die Ergebnisse für das dritte Quartal des Chemiekonzerns habe er seine Schätzungen bis 2017 angepasst und das Kursziel leicht gesenkt, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer Studie vom Freitag. Die Polysiliziumpreise dürften unter Druck bleiben. Das Chemikalien-Segment habe aber mit stärker als erwarteten Ergebnissen beeindruckt. Es sollte auch in Zukunft starke Ergebnisse liefern und somit für einen Ausgleich sorgen./mzs/mis

30.10.2015 Kepler Cheuvreux belässt Rheinmetall auf 'Buy' - Ziel 62 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Rheinmetall vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Das dritte Quartal dürfte für den Rüstungs- und Automobilzulieferkonzern gut ausgefallen sein, schrieb Analyst Michael Raab in einer Studie vom Freitag. Im Jahresvergleich sollten die Margen für die Autozulieferersparte weiterhin gestiegen sein und die Wende im Rüstungssegment angehalten haben./mzs/stk

30.10.2015 NordLB belässt Airbus auf 'Kaufen' - Ziel 75 Euro
Die NordLB hat die Einstufung für Airbus nach Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Der Geschäftsbericht des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns habe überzeugt, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Freitag. Eine der größten Herausforderungen sei die Zulassung und Erstauslieferung des A320neo./mzs/ck

30.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt ProSiebenSat.1 auf Hold - Ziel 49 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach Zahlen für das dritte Quartal auf " Hold" mit einem Kursziel von 49 Euro belassen. Der Medienkonzern habe solide Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Freitag. Auf dem aktuellen Kursniveau erschienen die Aktien fair bewertet./mis/stk

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%