Börsenbericht MDax
MDax fast regungslos

Bei Handelsschluss notierte der MDax-Index am Freitag minimale Verluste. Am besten performten K+S, Schaeffler und Leoni.

FrankfurtDer MDax lag bei Handelsende bei 25.256 Punkten und damit 0,11 Prozent im Minus. 44 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsende eine positive und 56 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,62 Prozent als auch der TecDax mit 0,05 Prozent realisierten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Covestro mit 41,16 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 26,40 Millionen Euro und INNOGY mit 19,95 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Börsenschluss die Anteilseigner des Chemiekonzerns K+S mit 2,41 Prozent, Schaeffler mit 1,81 Prozent und des Automobilzulieferers Leoni mit 1,73 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien UNIPER mit 2,11 Prozent, des Internethändlers Zalando mit 2,07 Prozent und INNOGY mit 1,89 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern des K+S-Anteilscheines. Bei Börsenschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Auftausalzproduzenten den Stand von 21,05 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 2,41 Prozent verbessern.

Aufwärts ging es mit dem Schaeffler-Wertpapier. Bei Ende des Parketthandels gewann der Wert 22 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 12,16 Euro und machte damit deutliche 1,81 Prozent gut. Zuletzt wurde Schaeffler mit 12,38 Euro gehandelt. Die Deutsche Bank hat Schaeffler nach einer Konferenz auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt auf "Buy" belassen. Die Elektrifizierung der Autos sei das alles beherrschende Thema gewesen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Branchenstudie vom Freitag. Zwei Jahre nach dem Börsengang zeige sich der Autozulieferer Schaeffler lernfähig und werde transparenter, lobte der Experte. Vorstandschef Klaus Rosenfeld habe eine sehr zuversichtlich stimmende Präsentation gehalten.

Der Wert des Automobilzulieferers Leoni gehörte beim Handelsende mit einem Anstieg von 1,73 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 52,66 Euro konnte sich das Papier des Automobilzulieferers um gute 91 Cent auf 53,57 Euro verbessern. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Leoni auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Die starke Auftragslage des Autozulieferers und Kabelherstellers werde in dynamisches Umsatzwachstum münden, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie zur IAA vom Freitag.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des UNIPER-Wertpapieres. Bis zum Börsenschluss fiel die Aktie auf den Stand von 20,88 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,11 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner des Zalando-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Ende des Parketthandels gab die Aktie des Internethändlers klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 41,00 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,07 Prozent verschlechtert.

Nach unten ging es heute mit dem INNOGY-Kurs. Bis zum Ende des Parketthandels verlor der Wert deutliche 71 Cent und verbuchte mit 1,89 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,28 Euro. Zuletzt wurde INNOGY mit 36,58 Euro gehandelt. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Innogy von 37,10 auf 36,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die etwas höhere Nettoverschuldung sei der Grund für das leicht gesunkene Kursziel, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Ohne eine Übernahme von Innogy oder sich deutlich ändernde Zins-Aussichten sei die RWE-Ökostromtochter derzeit fair bewertet. Nach dem in diesem Jahr bislang starken Kurszuwachs der deutschen Versorger-Aktien im Zuge der Rückerstattung der Brennelementesteuer, steigender Strompreise und Präzisierung der Dividendenpolitik sei es nun Zeit für eine Atempause.

Analysten-Report

15.09.2017 Goldman hebt Covestro auf 'Neutral' und Ziel auf 65 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Covestro von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 58 auf 65 Euro angehoben. Wegen der fortgesetzten Knappheit der Polyurethan-Vorprodukte MDI und TDI dürften die Erwartungen an das dritte und vierte Quartal des Kunststoff-Herstellers steigen, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Freitag. Diese Knappheit dürfte negative Einflüsse durch den Hurrikan "Harvey" mehr als wett machen./ck/tav Datum der Analyse: 15.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2017 SocGen senkt Ziel für Innogy auf 36,70 Euro - 'Hold'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Innogy von 37,10 auf 36,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die etwas höhere Nettoverschuldung sei der Grund für das leicht gesunkene Kursziel, schrieb Analyst Lüder Schumacher in einer am Freitag vorgelegten Branchenstudie. Ohne eine Übernahme von Innogy oder sich deutlich ändernde Zins-Aussichten sei die RWE-Ökostromtochter derzeit fair bewertet. Nach dem in diesem Jahr bislang starken Kurszuwachs der deutschen Versorger-Aktien im Zuge der Rückerstattung der Brennelementesteuer, steigender Strompreise und Präzisierung der Dividendenpolitik sei es nun Zeit für eine Atempause./ajx/tav Datum der Analyse: 15.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2017 Warburg Research belässt Hella auf 'Buy' - Ziel 56 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Hella auf "Buy" mit einem Kursziel von 56 Euro belassen. Die Präsentation des Lichtspezialisten sei eine der gefragtesten auf der IAA gewesen, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen habe einiges an innovativer Technologie gezeigt./ag/ajx Datum der Analyse: 15.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.09.2017 Warburg Research belässt Leoni auf 'Buy' - Ziel 65 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Leoni auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Die starke Auftragslage des Autozulieferers und Kabelherstellers werde in dynamisches Umsatzwachstum münden, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie zur IAA vom Freitag./ag/ajx Datum der Analyse: 15.09.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%