Börsenbericht MDax
MDax im Seitwärtskurs - Bilfinger mit deutlichen Kursverlusten

Die Anleger von MDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Montags minimale Zuwächse. Die beste Performance erreichen Kion Group, Zalando und Hella.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 21.859 Punkten und hat sich damit im Vergleich zum Vortagsstand unwesentlich verändert. Insgesamt sind 52 Prozent der Werte im Plus und 48 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,58 Prozent zulegt, verliert der SDax 0,42 Prozent. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 69,16 Millionen Euro Umsatz, Zalando mit 20,22 Millionen Euro und Hugo Boss mit 14,60 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Logistikfahrzeugherstellers Kion Group mit 1,87 Prozent, des Internethändlers Zalando mit 1,61 Prozent und des Autolampen-Spezialisten Hella mit 1,47 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Baukonzerns Bilfinger mit 5,62 Prozent, des Chemiekonzerns K+S mit 3,76 Prozent und des Chemiekonzerns Wacker Chemie mit 0,97 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Logistikfahrzeugherstellers Kion Group, die beim letzten Börsenschluss mit 50,75 Euro notierte, zeigt mit 1,87 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 51,70 Euro eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Jefferies hat Kion anlässlich der angekündigten Dematic-Übernahme von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 50 auf 63 Euro angehoben. Der geplante Deal berge eine strategische Logik, schrieb Analyst Omid Vaziri in einer Studie vom Montag. Mit Dematic könnte der Gabelstaplerhersteller schneller wachsen und die Zyklizität seines Geschäfts reduzieren.

Freude bei den Anlegern von Zalando. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Internetunternehmens den aktuellen Stand von 37,33 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 1,61 Prozent verbessern. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Zalando nach einem Treffen mit dem Management auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Die Äußerungen der Führungsmannschaft hätten seine Einschätzung bekräftigt, dass der Online-Modehändler bis zu dreimal schneller wachsen könne als die europäische Branche, schrieb Analyst Carl Hazeley in einer Studie vom Montag. Damit sollten auch die mittelfristigen Profitabilitätsziele von Zalando locker erreichbar sein.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Hella. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Scheinwerferherstellers 51 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,70 Euro und macht damit deutliche 1,47 Prozent gut. Zuletzt wurde Hella mit 35,21 Euro gehandelt. Die Investmentbank Oddo Seydler hat Hella nach endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2015

Flops

Bergab um 5,62 Prozent geht es mit dem Kurs von Bilfinger. Aktuell verliert der Wert des Baukonzerns, der am vorigen Börsentag mit 29,82 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,68 Euro (5,62 Prozent). Zuletzt wird Bilfinger mit 28,15 Euro notiert. Die Commerzbank hat die Einstufung für Bilfinger nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Es sei ein gutes Zeichen, dass das zweite Quartal des Industriedienstleisters den Erwartungen in etwa entsprochen habe, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Montag.

Die Aktie des Chemiekonzerns K+S gehört mit einem Minus von 3,76 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 18,48 Euro hat sie sich um 70 Cent auf 17,79 Euro verschlechtert.

Unbedeutend nach unten geht es auch mit dem Wert der Wacker Chemie. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Chemieunternehmens 80 Cent (0,97 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 82,31 Euro des Vortages. Zuletzt wird Wacker Chemie mit 81,51 Euro gehandelt.

Analysten-Report

15.08.2016 Goldman belässt Zalando auf 'Conviction Buy List' - Ziel 43 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Zalando nach einem Treffen mit dem Management auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Die Äußerungen der Führungsmannschaft hätten seine Einschätzung bekräftigt, dass der Online-Modehändler bis zu dreimal schneller wachsen könne als die europäische Branche, schrieb Analyst Carl Hazeley in einer Studie vom Montag. Damit sollten auch die mittelfristigen Profitabilitätsziele von Zalando locker erreichbar sein./edh/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.08.2016 Berenberg hebt Ziel für Deutsche Wohnen auf 38,50 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Deutsche Wohnen nach Zahlen von 32,00 auf 38,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem soliden ersten Halbjahr habe er seine Schätzungen entsprechend angepasst, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Montag. Bereinigt um Sonderfaktoren habe sich die Immobiliengesellschaft im Tagesgeschäft besser geschlagen als gedacht, und die gute Wachstumsdynamik dürfte anhalten./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.08.2016 Jefferies hebt Kion auf 'Buy' und Ziel auf 63 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat Kion anlässlich der angekündigten Dematic-Übernahme von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 50 auf 63 Euro angehoben. Der geplante Deal berge eine strategische Logik, schrieb Analyst Omid Vaziri in einer Studie vom Montag. Mit Dematic könnte der Gabelstaplerhersteller schneller wachsen und die Zyklizität seines Geschäfts reduzieren./edh/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.08.2016 Berenberg hebt Ziel für Rational auf 430 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Rational von 375 auf 430 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Großküchenausstatter arbeite womöglich an einer dritten Produktlinie, die ihm insbesondere bei einem Einstieg in den Markt für Haushaltsgeräte einen Gewinnschub bescheren könnte, schrieb Analyst Sebastian Kuenne in einer Studie vom Montag. Die Aktie sei aktuell aber angemessen bewertet. Die Kurszielsenkung begründete der Experte mit niedrigeren Ergebnisannahmen für 2016, die jedoch vorrangig auf höhere Wachstumsinvestitionen zurückgingen./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%