Börsenbericht MDax: MDax im Seitwärtskurs - Covestro mit deutlichen Kursgewinnen

Börsenbericht MDax
MDax im Seitwärtskurs - Covestro mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Handelsschluss verzeichnen die Anleger am Mittwoch im MDax unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Covestro, Krones und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.260 Punkten und hat damit 0,13 Prozent zugelegt. 64 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 36 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,06 Prozent als auch der TecDax mit 0,27 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute K+S mit 21,22 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 18,19 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 14,03 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Covestro mit 3,43 Prozent, des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 2,85 Prozent und des Kupferherstellers Aurubis mit 1,81 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Wohnimmobilien-Konzerns LEG Immobilien mit 1,86 Prozent, des Einkaufscenter-Betreibers Deutsche Euroshop mit 1,64 Prozent und des Fernsehsenders RTL Group mit 1,52 Prozent Verlust.

Tops

Die Anleger von Covestro können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 47,58 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,43 Prozent zulegen.

Der Wert des Abfüllanlagenherstellers Krones gehört heute mit einem Plus von 2,85 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 81,46 Euro kann sich das Papier des Abfüllanlagenherstellers um klare 2,32 Euro auf 83,78 Euro verbessern. Die Privatbank Berenberg hat Krones nach einer hauseigenen Investorenkonferenz in München auf "Hold" mit einem Kursziel von 87 Euro belassen. Analyst Sebastian Kuenne sprach in einer Studie vom Mittwoch von durchwachsenen Signalen des Herstellers für Getränkeabfüllanlagen. Finanzvorstand Michael Anderson habe zwar von Preisdruck gesprochen, doch die Margenziele des Unternehmens schienen nicht in Gefahr zu sein.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Aurubis. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Rohstoffkonzerns 87 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 48,32 Euro und macht damit deutliche 1,81 Prozent gut. Zuletzt wurde Aurubis mit 49,20 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Vermieters LEG Immobilien gehört mit einem Rückgang von 1,86 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 87,12 Euro hat sie sich um 1,62 Euro auf 85,50 Euro verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für LEG Immobilien nach der hauseigenen Investorenkonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 98 Euro belassen. Das Einsparprogramm des Unternehmens liege über Plan, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Nach der Bestätigung der Jahresziele sei LEG auch optimistisch für 2017.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Deutsche Euroshop. Bis zur Stunde verliert der Wert des Einkaufscenter-Betreibers deutliche 67 Cent und notiert mit 1,64 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 40,96 Euro. Zuletzt wird Deutsche Euroshop mit 40,29 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von RTL Group. Aktuell fällt die Aktie des TV-Konzerns auf den Stand von 73,86 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,52 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

21.09.2016 Exane BNP belässt Hugo Boss auf 'Neutral' - Ziel 53 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Hugo Boss auf "Neutral" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Analyst Luca Solca untersuchte in einer Studie vom Mittwoch die Entwicklung von Luxusmarken im Online-Geschäft insbesondere in den USA. Seine Ergebnisse widerlegten die Vermutung, dass die durch die Konkurrenz aus dem Netz unter Druck geratenen US-Einzelhändler versuchten, im Digitalgeschäft schnell mit den reinen Online-Anbietern gleichzuziehen. Solca schätzt zudem, dass das digitale Luxusgeschäft seinen Marktanteil bis 2020 auf 15 Prozent verdoppeln dürfte./tav/zb /tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.09.2016 UBS belässt Hella auf 'Buy'
Die Schweizer Großbank UBS hat Hella auf "Buy" belassen. Zu den Gewinnern der neuesten technologischen Trends in der Autoindustrie gehörten die Titel von Zulieferern wie Hella und Continental, die sich bisher schwächer entwickelt hätten als die Aktien von Chipherstellern für die Branche, schrieb Analyst Gareth Jenkins in einer Studie vom Mittwoch./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.09.2016 Goldman belässt Zalando auf 'Conviction Buy List' - Ziel 43 Euro
Goldman Sachs hat Zalando nach einer Präsentation auf der von der US-Investmentbank und der Privatbank Berenberg ausgerichteten "German Corporate Conference" auf "Conviction Buy List" belassen. Das Kursziel lautet weiter 43 Euro. Unter anderem habe das Management die Ziele des Online-Modehändlers mit einer etwa 10-prozentige Ebit-Marge für die Unternehmensgruppe bekräftigt, schrieb Analyst Carl Hazeley in einer Studie vom Mittwoch./ck/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.09.2016 Kepler Cheuvreux belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 53 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Gea Group auf "Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Die Molkereiwirtschaft erhole sich weiter, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Mittwoch. Beim Anlagenbauer dürfte dies aber nicht vor 2017 seine Spuren hinterlassen. Rund 38 Prozent seiner Umsätze erwirtschafte Gea in diesem Bereich./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%