Börsenbericht MDax
MDax im Seitwärtskurs - Hugo Boss verliert deutlich

Die Anteilseigner von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Mittwochs minimale Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Schaeffler, alstria office REIT und Ströer Media.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 25.063 Punkten und hat damit 0,18 Prozent gewonnen. 50 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 50 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,35 Prozent als auch der TecDax mit 0,71 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Hugo Boss mit 30,32 Millionen Euro Umsatz, Kion Group mit 26,79 Millionen Euro und Gea Group mit 22,13 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Schaeffler mit 2,12 Prozent, alstria office REIT mit 1,73 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 1,52 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Bekleidungsherstellers Hugo Boss mit 3,68 Prozent, des Spezialchemieproduzenten Evonik Industries mit 2,41 Prozent und des Chemiekonzerns Wacker Chemie mit 1,99 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Schaeffler können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 15,42 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,12 Prozent zulegen.

Um 1,73 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von alstria office REIT. Aktuell gewinnt der Wert klare 21 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 11,83 Euro. Zuletzt wird alstria office REIT mit 12,03 Euro gehandelt.

Die Aktie des Werbe- und Internetunternehmens Ströer Media, die beim letzten Börsenschluss mit 55,91 Euro notierte, zeigt mit 1,52 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 56,76 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Abwärts um 3,68 Prozent geht es mit dem Kurs von Hugo Boss. Aktuell verliert der Wert des Modeunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 67,93 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,50 Euro (3,68 Prozent). Zuletzt wird Hugo Boss mit 65,43 Euro notiert.

Die Aktie des Chemiekonzerns Evonik Industries gehört mit einer negativen Entwicklung von 2,41 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 31,34 Euro hat sie sich um 76 Cent auf 30,58 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Wacker Chemie. Bis zur Stunde verliert der Wert des Chemieunternehmens deutliche 1,94 Euro und notiert mit 1,99 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 97,44 Euro. Zuletzt wird Wacker Chemie mit 95,50 Euro gehandelt.

Analysten-Report

24.05.2017 Goldman belässt Steinhoff auf 'Neutral' - Ziel 5 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Steinhoff nach dem in Aussicht gestellten Börsengang des Afrika-Geschäfts auf "Neutral" mit einem Kursziel von 5 Euro belassen. Für den Möbelhändler dürfte dieser Schritt angesichts des freigesetzten Wertpotenzials positiv sein, schrieb Analyst Abhilash Mohapatra in einer Studie vom Mittwoch./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.05.2017 Morgan Stanley senkt Hella auf 'Equal-weight' - Ziel 41 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Hella nach der zuletzt guten Kursentwicklung von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft. Das Kursziel hob Analystin Victoria Greer in einer Studie vom Mittwoch aber von 35 auf 41 Euro an. Kurzfristig gebe es lohnendere Investments, schrieb die Expertin. Das höhere Kursziel begründete sie mit der von 2017 auf 2018 verlagerten Bewertungsbasis, der gestiegenen Branchenbewertung sowie einem Aufschlag für das attraktive Produktportfolio des Autozulieferers./mis/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.05.2017 JPMorgan hebt Ziel für Hannover Rück auf 108 Euro - 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Hannover Rück von 102 auf 108 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Der Rückversicherungssektor sei weiterhin unterbewertet, schrieb Analyst Edward Morris in einer Branchenstudie vom Mittwoch. In der Bewertung der Hannover Rück spiegele sich die hohe Qualität des MDax-Konzerns bereits wider. Er bevorzuge die Aktien der Konkurrenten Munich Re, Swiss Re und Scor, deren Dividenden noch höher seien./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

24.05.2017 Morgan Stanley erhöht Ziel für Salzgitter - 'Equal-weight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Salzgitter nach den jüngsten Quartalszahlen von 37,40 auf 39,10 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Analyst Alain Gabriel erhöhte seine Schätzung für das diesjährige operative Ergebnis (Ebitda). Damit trage er dem zuletzt besseren Abschneiden des Stahlkonzerns in allen Sparten sowie den höheren Gewinnschätzungen für das Bandstahlgeschäft Rechnung, schrieb der Experte in einer Studie vom Mittwoch./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%