Börsenbericht MDax
MDax kann sich gut behaupten - Salzgitter legt dramatisch zu

Nach Handelsschluss notieren die Anleger am Dienstag im MDax unwesentliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen Salzgitter, Covestro und Hannover Rück.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 20.539 Punkten und hat damit 1,32 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 90 Prozent der Werte im Plus und 10 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,85 Prozent als auch der TecDax mit 0,02 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Evonik Industries mit 127,39 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 28,33 Millionen Euro und Kuka mit 23,98 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Stahlunternehmens Salzgitter mit 4,36 Prozent, Covestro mit 3,52 Prozent und des Versicherungskonzerns Hannover Rück mit 3,23 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Chemieunternehmens Evonik Industries mit 3,65 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 2,25 Prozent und des Arzneimittel-Herstellers Stada mit 1,14 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Salzgitter. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Stahlunternehmens 1,12 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 25,57 Euro und macht damit deutliche 4,36 Prozent gut. Zuletzt wurde Salzgitter mit 26,68 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Salzgitter AG auf " Buy" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Nach den jüngsten Quartalszahlen habe er seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebitda) unter Berücksichtigung der Stahlpreise und der Bewegungen am Devisenmarkt angehoben, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Dienstag.

Freude bei den Anlegern von Covestro. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 35,72 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 3,52 Prozent verbessern.

Die Aktie des Versicherers Hannover Rück, die beim letzten Börsenschluss mit 96,14 Euro notierte, zeigt mit 3,23 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 99,25 Euro eine positive Entwicklung. Die Schweizer Großbank UBS hat Hannover Rück mit " Neutral" und einem Kursziel von 97 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Rückversicherer habe dank seiner Bilanz genügend Spielraum, um die Gewinnentwicklung in einem eher schwierigen Marktumfeld zu steuern, schrieb Analyst Jonny Urwin in einer Studie vom Dienstag. Diese Robustheit scheine aber bereits im Kurs eingepreist zu sein.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Evonik Industries. Bis zur Stunde verliert der Wert des Chemiekonzerns deutliche 99 Cent und notiert mit 3,65 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,99 Euro. Zuletzt wird Evonik Industries mit 26,01 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Evonik angesichts des Ausstiegs des Großaktionärs CVC auf " Buy" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. Die Platzierung des Anteils von 4,2 Prozent an dem Spezialchemiekonzern durch CVC dürfte nun die Befürchtungen wegen eines Aktienüberhangs zerstreuen, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Dienstag. Die RAG bleibe nun der einzige Großaktionär und habe kürzlich seinen langfristigen Ansatz bekräftigt. Evonik sollte Dank seiner Innovationskraft weiterhin nachhaltig wachsen.

Enttäuschung bei den Anlegern von Zalando. Aktuell fällt die Aktie des Internethändlers auf den Stand von 26,76 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,25 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Zalando nach einer Investorenveranstaltung auf " Hold" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Sorgen hinsichtlich des Wettbewerbs durch Einzelmarken seien unangebracht, schrieb Analystin Michelle Wilson in einer Studie vom Dienstag. Dagegen sehe sie in dem Online-Händler Amazon längerfristig durchaus eine Bedrohung für die Margen von Zalando. Kurzfristig fehlten positive Kurstreiber, begründete sie ihr Anlagevotum.

Die Aktionäre von Stada können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Arzneimittel-Herstellers geringfügig nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 43,70 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,14 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

24.05.2016 Goldman streicht Südzucker von 'Conviction Buy List' - Bleibt Buy
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Südzucker-Aktie nach der zuletzt starken Kursentwicklung von der " Conviction Buy List" gestrichen. Analyst John Ennis beließ die Einstufung aber auf " Buy" . Er senkte das Kursziel von 20,90 auf 19,00 Euro. Die vom Konzern angestrebte Gewinnentwicklung im Zuckergeschäft sollten durch eine Preiserholung in Europa angeschoben werden, schrieb Ennis in seiner Studie vom Dienstag. Angesichts der verzögerten Erholung seit Jahresbeginn senkte der Experte allerdings seine Erwartungen zur weiteren Preisentwicklung etwas./tav/mis

24.05.2016 UBS startet Hannover Rück mit 'Neutral' - Ziel 97 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Hannover Rück mit " Neutral" und einem Kursziel von 97 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Rückversicherer habe dank seiner Bilanz genügend Spielraum, um die Gewinnentwicklung in einem eher schwierigen Marktumfeld zu steuern, schrieb Analyst Jonny Urwin in einer Studie vom Dienstag. Diese Robustheit scheine aber bereits im Kurs eingepreist zu sein./mis/edh

24.05.2016 NordLB senkt Ziel für Fuchs Petrolub auf 38 Euro - 'Halten'
Die NordLB hat das Kursziel für Fuchs Petrolub nach Zahlen für das erste Quartal von 39 auf 38 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Halten" belassen. Der Schmierstoffhersteller habe die Markterwartungen leicht verfehlt, den Ausblick aber bestätigt, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Dienstag. Die derzeitige Phase eines stärkeren akquisitorischen Wachstums gehe zunächst zulasten der Margen, da die Zukäufe weniger rentabel seien als das bisherige Geschäft. Angesichts der daraus resultierenden geringen Gewinndynamik erscheine die Aktie aktuell fair bewertet./ajx/mis

24.05.2016 JPMorgan belässt Zalando auf 'Neutral' - Ziel 29 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für das Papier des Internet-Modehändlers Zalando auf " Neutral" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Die Qualität der Resultate im ersten Quartal sei durchwachsen gewesen, schrieb Analystin Georgina Johanan in einer Studie vom Dienstag. Sie kürzte ihre Prognose für das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) im Jahr 2016 um 11 Prozent./ajx/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%