Börsenbericht MDax
MDax kann sich gut behaupten

Die Aktionäre von MDax-Werten verbuchen nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Osram Licht, Fraport und Symrise.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 23.651 Punkten und damit 0,56 Prozent im Plus. 80 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 20 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,55 Prozent als auch der TecDax mit 0,45 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 112,62 Millionen Euro Umsatz, Stada mit 41,88 Millionen Euro und Kion Group mit 31,89 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Leuchtenherstellers Osram Licht mit 2,46 Prozent, des Flughafen-Konzerns Fraport mit 2,29 Prozent und des Geschmacksstoff-Herstellers Symrise mit 2,24 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien des Chemiekonzerns Wacker Chemie mit 2,37 Prozent, des Baudienstleisters Bilfinger mit 1,70 Prozent und des Groß- und Einzelhändlers Metro mit 1,35 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Osram Licht können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Lichtspezialisten den aktuellen Stand von 57,93 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,46 Prozent zulegen. Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Osram auf "Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Mit Blick auf die Geschäfte in China zähle Osram zu den am besten positionierten europäischen Investitionsgüterunternehmen, schrieb Analyst Peter Reilly in einer aktuellen Branchenstudie.

Um 2,29 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Fraport. Aktuell gewinnt der Wert des Flughafen-Konzerns klare 1,36 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 59,27 Euro. Zuletzt wird Fraport mit 60,63 Euro gehandelt.

Die Aktie des Duftstoff-Herstellers Symrise, die beim letzten Börsenschluss mit 59,88 Euro notierte, zeigt mit 2,24 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 61,22 Euro eine positive Entwicklung. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Symrise nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Das vierte Quartal des Aromenherstellers sei gut gewesen, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Donnerstag. Der Ausblick falle konservativ aus - wie üblich.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Wacker Chemie. Aktuell fällt die Aktie des Chemieunternehmens auf den Stand von 98,90 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,37 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Bilfinger können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Bau- und Industriedienstleisters klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 37,24 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,7 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 1,35 Prozent geht es mit dem Kurs von Metro. Aktuell verliert der Wert des Supermarktbetreibers, der am vorigen Börsentag mit 29,34 Euro aus dem Handel gegangen ist, 40 Cent (1,35 Prozent). Zuletzt wird Metro mit 28,95 Euro notiert.

Analysten-Report

16.03.2017 Bernstein belässt K+S auf 'Market-Perform' - Ziel 22 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat K+S nach Zahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebit I) des Salz- und Düngemittelherstellers im Schlussquartal 2016 sei wegen eines Produktionsstopps unter der Konsensschätzung geblieben, habe aber seine Prognose übertroffen, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Donnerstag. Das bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) sei derweil besser als erwartet ausgefallen./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.03.2017 Goldman belässt Lanxess auf 'Neutral' - Ziel 61 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 61 Euro belassen. Der operative Gewinn (Ebitda) des Chemiekonzerns aus dem vierten Quartal habe seiner Erwartung weitgehend entsprochen, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Donnerstag./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.03.2017 Deutsche Bank erhöht Ziel für Deutsche Euroshop - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Deutsche Euroshop von 36 auf 40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Einkauszentren-Investor brauche mehr Zukäufe und günstige Refinanzierungen, um die Verwässerung durch die Ende des Jahres fällige Wandelanleihe auszugleichen, schrieb Analyst Markus Scheufler in einer Studie vom Donnerstag. Scheufler ist aber inzwischen positiver gestimmt, auch wenn das Wachstum begrenzt sei./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

16.03.2017 Goldman belässt Uniper auf 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Uniper auf "Buy" belassen. Auch wenn Engie offenbar kein Interesse an einer Minderheitenbeteiligung an Innogy habe, dürfte es im europäischen Versorgersektor in diesem Jahr dennoch zu größeren Fusionen kommen, schrieb Analyst Ajay Patel in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Im Mittelpunkt stünden deutsche Versorger und hier vor allem Uniper./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%